So gigantisch wird die „iCar“-Fabrik

Apple-Auto kommt

So gigantisch wird die „iCar“-Fabrik

Neues Elektroauto soll in einem riesigen Gebäudekomplex entstehen.

Wie berichtet, arbeitet Apple derzeit mit Hochdruck an einem eigenen Auto. Konkret wird das „iCar“ unter dem Codenamen „Titan“ entwickelt. In den letzten Monaten hat der iPhone-Hersteller bereits zahlreiche Auto-Spezialisten von anderen Herstellern abgeworben, ein riesiges Testgelände gekauft und sich die Lizenz für Erprobungsfahren auf öffentlichen Straßen eingeholt . Entgegen ersten Gerüchten soll das Apple-Auto, das bereits im Jahr 2019 in den Handel kommen könnte, aber nicht völlig autonom fahren können. Es dürfte sich aber um ein reines Elektroauto handeln. Nun sind erste Informationen aufgetaucht, wo das „iCar“ gebaut werden soll.

Diashow: Fotos vom Entwurf der iCar-Fabrik

1/6
iCar-Fabrik (Designentwurf)
iCar-Fabrik (Designentwurf)

Apple arbeitet unter dem Entwicklungscode "Titan" an einem eigenen Auto. Nun zeigt sich, dass...

2/6
iCar-Fabrik (Designentwurf)
iCar-Fabrik (Designentwurf)

...das elektrisch betriebene iCar in einem hochmodernen Gebäudekomplex entstehen solld.

3/6
iCar-Fabrik (Designentwurf)
iCar-Fabrik (Designentwurf)

Dieser soll eine Fläche von 71.000 Quadratmeter umfassen und über....

4/6
iCar-Fabrik (Designentwurf)
iCar-Fabrik (Designentwurf)

...3.000 Angestellten genügend Freiraum zum Arbeiten bereitstellen.

5/6
iCar-Fabrik (Designentwurf)
iCar-Fabrik (Designentwurf)

Der Wohlfühlfaktor wird dabei offenbar äußerst groß geschrieben - das lässt zumindest der erste Designentwurf vermuten.

6/6
iCar-Fabrik (Designentwurf)
iCar-Fabrik (Designentwurf)

Die drei runden Objekte sind miteinander verbunden und verfügen über eine begrünte Dachfläche. Auf dem eckigen Fabriksteil ist eine riesige Photovoltaik-Anlage installiert.

Riesiges Grundstück geleast
Laut einem Bericht des Silicon Valley Business Journal hat Apple im kalifornischen Sunnyvale ein riesiges Grundstück geleast. Auf diesem soll nun eine über 70.000 Quadratmeter große Hightech-Fabrik errichtet werden, in der  künftig über 3.000 Angestellte das Auto entwickeln und fertigen sollen.

>>>Nachlesen: Apple-Auto iCar rollt bald auf Straßen

Designentwurf
Das Architekturbüro HOK hat auch schon erste Entwürfe angefertigt, die zeigen, wie das Gebäude aussehen könnte. Dabei zeigt sich, dass es dem neuen Apple-Hauptquartier, das auch als Ufo oder Spaceship bekannt ist , in Sachen Optik kaum nachsteht. Auf den Entwürfen sind drei runde und ein eckiges Gebäude erkennbar. Die drei runden Objekte sind miteinander verbunden und verfügen über eine begrünte Dachfläche. Auf dem eckigen Fabriksteil ist eine riesige Photovoltaik-Anlage installiert, die den Strom für die Produktion liefern soll.

>>>Nachlesen: Apple Auto "iCar" nimmt Formen an

>>>Nachlesen: Apples Ufo-Hauptquartier nimmt Formen an

>>>Nachlesen: BMW könnte Apples "iCar" bauen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .