Bosch revolutioniert die Sonnenblende

Intelligenter Blendschutz

Bosch revolutioniert die Sonnenblende

Transparentes Display soll nur Augenbereich des Fahrers verdunkeln.

Der deutsche Zulieferer  Bosch  will Autofahrern künftig bei tiefstehendem Sonnenlicht ein größeres Sichtfeld und damit mehr Sicherheit verschaffen. Die transparente Sonnenblende, die aus einem LCD-Bildschirm besteht, soll dank künstlicher Intelligenz nur die Teilbereiche verdunkeln, durch die der Fahrer geblendet wird, wie das Unternehmen am Montag bei der Technikmesse CES in Las Vegas (7. bis 10. Jänner 2020) bekannt gab.

Häufige Unfallursache

Blendendes Sonnenlicht verursache "die meisten witterungsbedingten Unfälle", erläuterte Bosch. Auch wenn herkömmliche Sonnenblenden Autofahrer vor störendem Gegenlicht schützten, versperrten sie - einmal heruntergeklappt - oft auch große Teile des Sichtfeldes. Die digitale Blende soll "dank intelligenter Algorithmen" künftig sowohl die Gesichtspartien wie Augen, Nase und Mund als auch den Schatten, den die Sonne auf das Gesicht wirft, erkennen. Verdunkelt wird dann ausschließlich ein kleiner Bereich auf dem Display.

>>>Nachlesen:  Robo-Taxis von Bosch & Mercedes gestartet

>>>Nachlesen:  Bosch-Neuheit verlängert Reichweite von E-Autos

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .