Carsharing-Neuling startet als

"greenmove" greift in Wien an

Carsharing-Neuling startet als "Stadtauto"

car2go- und DriveNow-Gegner setzt zunächst ausschließlich auf Hybridmodelle.

Jetzt steht der Starttermin des neuen Wiener Carsharing-Anbieters "Stadtauto" - eine Marke des Mobilitätsunternehmens greenmove - fest: Der car2go - und DriveNow -Gegner wird am 6. November 2017 in der Bundeshauptstadt angreifen. Sukzessive werden im kommenden Monat bis zu 15 Autos auf ehemaligen Zipcar-Standorten postiert. Im Frühjahr 2018 soll der Vollbetrieb mit rund 70 Fahrzeugen aufgenommen werden, wobei auf ein einziges Modell gesetzt wird. Das teilte das Unternehmen mit.

>>>Nachlesen: Wien bekommt neuen Carsharing-Anbieter

Jährliche Grundgebühr

Die Flotte wird mit Hyundai Ioniq bestückt. Anfangs ist ausschließlich die Hybridversion im Programm. Später sollen batterieelektrisch betriebene Fahrzeuge des selben Typs eingesetzt werden. Nutzer zahlen eine jährliche Grundgebühr (ab 49 Euro). Die Kosten für die einzelnen Fahrten variieren. Auch ein Pauschale, etwa für Tagesfahrten, wird es geben.

>>>Nachlesen: DriveNow hat in Wien 85.000 Kunden

>>>Nachlesen: car2go jetzt mit günstigen Stundenpaketen

>>>Nachlesen: Hyundai Ioniq Hybrid im Test

>>>Nachlesen: Das ist der Ioniq Plug-in-Hybrid

Externer Link

www.stadtauto.at/

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .