Bild: Opel

Rückruf-Aktion

Einige Astra & Meriva mussten in die Werkstatt

In Österreich waren insgesamt 171 Fahrzeuge betroffen.

Wegen fehlerhafter Schrauben musste der deutsche Autohersteller Opel in Österreich einige Fahrzeuge der Baureihen Astra (Typ J) und Meriva (Typ B) im Oktober zurückrufen.

Sitzbefestigung
Es handelte sich dabei um die Befestigungsschrauben für die Montage der Führungsschienen des Beifahrersitzes, teilte der heimische Autofahrerclub ÖAMTC am Dienstag mit. Diese hätten im schlimmsten Falle brechen können.

171 Autos
Insgesamt waren 171 Fahrzeuge betroffen, bestätigte ein Opel-Sprecher gegenüber der APA. Die meisten seien jedoch noch vor Auslieferung an den Kunden repariert worden, einige mussten zurückgerufen werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .