Europas Automarkt wuchs 2015 kräftig

Neuwagen-Boom

Europas Automarkt wuchs 2015 kräftig

Zahl der Neuzulassungen legte um 9,3 Prozent auf 13,7 Millionen zu.

Der europäische Automarkt ist 2015 deutlich gewachsen. Die Neuzulassungen in der Europäischen Union legten gegenüber dem Jahr davor um 9,3 Prozent auf 13,7 Millionen Fahrzeuge zu, wie der Herstellerverband Acea mitteilte. In Österreich war der Zuwachs mit einem Plus von 1,7 Prozent auf 308.555 Neuzulassungen, wie berichtet , weitaus weniger dynamisch.

Jahres-Endreallye
Zum Jahresende beschleunigte sich das Wachstum. Im Dezember rollten 1,1 Millionen Neuwagen auf Europas Straßen, ein Plus von 16,6 Prozent. In Österreich beschleunigten sich die Neuzulassungen massiv - sie legten im Jahresabstand um 31,3 Prozent auf 22.823 und damit fast doppelt so stark zu wie im EU-Schnitt.

© APA

Acea dennoch unzufrieden
Trotz der europaweit hohen Zuwächse zeigte sich der Verband unzufrieden: In absoluten Zahlen sei der Absatz immer noch niedrig. Erst jetzt seien die Niveaus aus dem Jahr 2010 - kurz nach Beginn der Finanzkrise - überschritten worden.

Der vom Abgasskandal erschütterte Volkswagen-Konzern musste Federn lassen. Im Gesamtjahr ging der Marktanteil auf 24,6 (Vorjahr: 25,4) Prozent zurück, im Dezember lag er sogar nur noch bei 22,2 (Vorjahr: 24,7) Prozent.

>>>Nachlesen: Österreicher kauften 2015 mehr Autos

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .