Frau betankt Motorlüftung – Auto komplett abgefackelt

Tankklappe verwechselt

Frau betankt Motorlüftung – Auto komplett abgefackelt

Eine 39-Jährige sorgte auf einer Tankstelle in Hamburg aufgrund einer Verwechslung für eine extrem gefährliche Situation. Die Frau wollte eigentlich nur ihren Smart volltanken. Doch da sie den Cityflitzer erst seit einem Tag hatte, war sie mit dem Fahrzeug offenbar nicht allzu gut vertraut. Anstatt das Benzin in den Tankstutzen zu füllen, betankte sie die Motorlüftung.

Smart ging in Flammen auf

Dabei lief das Benzin nicht nur auf den Boden, sondern auch über den heißen Motor. Als sie den Irrtum bemerkte, fand sie doch noch den Tankstutzen und füllte den Sprit ins richtige Loch. Danach bezahlte sie, ohne den Tankstellenmitarbeiter über ihren Fehler zu informieren. Sie startete das Auto und wollte wegfahren. Dies führte wiederum dazu, dass der Smart in Brand geriet und in Flammen aufging. Die Frau und ihr am Beifahrersitz sitzender Vater konnten sich zum Glück rechtzeitig in Sicherheit bringen.

>>>Nachlesen:  Totalschaden: Frau füllte Scheibenreiniger statt Öl nach

Feuerwehrmann zufällig vor Ort

Laut einem Bericht des „Hamburger Abendblatts“ war glücklicherweise zufällig ein Feuerwehrmann in der Nähe. Dieser konnte den Brand ziemlich rasch löschen und dadurch Schlimmeres verhindern. Am Smart entstand dennoch ein Totalschaden.

Keiner Schuld bewusst

Die 39-Jährige ist sich jedoch keiner Schuld bewusst und möchte ihre fatale Verwechslung offenbar der Daimler-Tochter in die Schuhe schieben: „Wieso ist nicht gekennzeichnet, dass man hier nichts einfüllen darf? Es sieht genauso aus wie der Tank. Ich habe den Smart erst seit einem Tag.“ Und obwohl sie sicherlich nicht mit Absicht gehandelt hat, muss sie die Konsequenzen tragen. Die Polizei wird sie wegen Brandstiftung anzeigen.

>>>Nachlesen:  Diesen Tank-Trick sollte jeder kennen

>>>Nachlesen:  Das passiert, wenn man Cola statt Öl nachfüllt

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten