29. Mai 2019 09:43
Alle Infos zur Tuning-Sause
GTI-Treffen startet: Fan aus China ist da!
Junger Fan absolvierte 10.000 km lange Anreise rechtzeitig zum Start des Tuning-Events.
GTI-Treffen startet: Fan aus China ist da!
© oe24

Pünktlich zum Auftakt des GTI-Treffens 2019, das vom 29. Mai bis 1. Juni über die Bühne geht, ist auch Jeffery Li am Wörthersee angekommen. Der junge Chinese ist wohl der größte Fan des Tuning-Events. Er nahm nämlich eine 10.000 Kilometer lange Anfahrt in Kauf. Am Mittwochmorgen postete er dann auf Instagram einige Fotos, auf denen er und sein getunter Passat vor dem (verregneten) Wörthersee zu sehen sind. Für die Tausenden erwarteten Tuning-Fans gibt es aber eine gute Nachricht: Ab Donnerstag soll das Wetter deutlich besser werden. Am Freitag und Samstag könnte es sogar sommerliche Temperaturen geben.

>>>Nachlesen: 

10.000 km mit 30 Jahre altem Passat

Anfang Mai trat Jeffery Li die Anfahrt in Richtung Kärnten an. Das Besondere: Der junge VW-Fan stammt aus der chinesischen Hafenstadt Guangzhou. Da er nun beim GTI-Treffen angekommen ist, hat sein getunter Passat Kombi (B2 Variant 32B) gute 10.000 Kilometer mehr auf dem Tacho. Für diese Anfahrt hat er sich den Titel „Größter Fan des GTI-Treffen 2019“ wahrlich verdient. Außerdem kann er sich nun auch die beiden Einzelstücke - Golf GTI Aurorora und Golf FightR -, die von VW für das 38. GTI-Treffen angefertigt wurden, in aller Ruhe ansehen.

>>>Nachlesen: 

Neue Organisation für das GTI-Treffen

Wie berichtet, wird das Treffen nach Jahrzehnten nicht mehr von der Gemeinde Maria Wörth organisiert, kümmern wird sich darum die Moosburger Eventagentur Semtainment. Das Ziel sei es, das GTI-Treffen "aufs nächste Level zu heben", betont Thomas Semmler, Chef von Semtainment. Kulinarisch wird es zusätzlich zu den örtlichen Betrieben erstmals einen Street Food Market geben. Eine weitere Premiere ist die Öffnung des Strandbades Reifnitz während des Treffens. "Hier wartet eine Chillout-Area auf die Besucher", sagt Semmler. Natürlich sind die Stars des Treffens die Autos, denen entlang der Süduferstraße mit Parkplätzen ordentlich Platz eingeräumt wird. Alle Infos zur neuen Ausrichtung können Sie hier nachlesen.

>>>Nachlesen: 

Sicherheit.

Neu ist auch das Sicherheitskonzept. Vorgesehen sind drei Checkpoints mit Besucher- und Anrainerspuren. Auf Letzteren sollen kaum Wartezeiten entstehen, um den Anrainern entgegenzukommen.

>>>Nachlesen: GTI-Treffen 2019 - 

Polizei ist gerüstet

Tausende GTI-Fans sind bereits seit Tagen in Kärnten. Zu den Hotspots der Vortreffen zählten auch heuer Velden, der Pyramidenkogel, Klagenfurt und der Faaker See. Bis auf Verwaltungsstrafen habe es keine gröberen Zwischenfälle gegeben, für das offizielle GTI-Treffen sei man bestens gerüstet: "Personell aufgestockt wurden alle betroffenen Dienststellen", so Dullnigg. Rigors abgestraft werden illegale "Gummi-Gummi"-Fahrer und Raser sowie alle Lenker von schrottreifen Fahrzeugen.

>>>Nachlesen:  GTI-Treffen 2019: Alle Infos & Neuerungen

>>>Nachlesen:  GTI-Vortreffen: Fans sorgten für Chaos

>>>Nachlesen:  GTI-Vortreffen: Polizei stoppt "fahrendes Wrack"