Hier lässt die Hitze ein Auto schmelzen

Unglaubliche Bilder

Hier lässt die Hitze ein Auto schmelzen

In praller Sonne geparkter Renault hielt den hohen Temperaturen nicht stand.

Dass die aktuelle Hitzewelle weder für Autos noch für dessen Fahrer gut ist, haben wir bereits berichtet. Doch wie weit das Ganze wirklich gehen kann, zeigen nun Fotos aus dem auch bei Österreichern äußerst beliebten italienischen Urlaubsort Caorle. Dort ist ein Auto nun förmlich geschmolzen.

© John Westbrook
Nach einigen Tagen in der Sonne schmolzen einige Teile förmlich dahin. © John Westbrook/SWNS

Geschmolzene Teile tropften auf die Straße
Wie der Mirror berichtet, hat der britische Tourist John Westbrook einen in Strandnähe geparkten (älteren) Renault Mégane Kombi entdeckt, der aufgrund der hohen Temperaturen förmlich geschmolzen ist. Konkret wurden die seitlichen Plastikleisten an den Türen, die Fensterdichtungen, das Rücklicht und der hintere Kunststoffstoßfänger von der Hitze arg in Mitleidenschaft gezogen. Das Auto stand laut Westbrook mehrere Tage bei Temperaturen von rund 37 Grad (im Schatten) in der prallen Sonne. Wie die Fotos zeigen, sind einige der geschmolzenen Plastikteile sogar auf die Straße getropft.

>>>Nachlesen: Die besten Hitze-Tipps für Autofahrer

Auch bei uns  möglich
Da es in einigen Teilen Österreichs derzeit ähnlich heiß ist, sollten auch heimische Autofahrer dafür sorgen, dass ihr fahrbarer Untersatz nicht zulange in der prallen Sonne steht.

>>>Nachlesen: Klimaanlagen sind Spritschlucker

>>>Nachlesen: Hitzewelle lässt Handys explodieren

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .