Jaguar und BMW kooperieren bei E-Autos

Nächste Allianz

Jaguar und BMW kooperieren bei E-Autos

Der immense Kostendruck und Investitionsbedarf aufgrund des großen Umbruchs in der Autobranche führt nun zu einer weiteren Kooperation, die vor kurzem noch undenkbar war: BMW und Jaguar Land Rover (JLR) haben eine Zusammenarbeit zur Entwicklung und Produktion von Elektroautos vereinbart.

>>>Nachlesen:  BMW setzt bei Antrieben auf Vielfalt

Hohes Einsparpotenzial

Dadurch können Kosten geteilt und Größenvorteile durch höhere Stückzahlen in Produktion und Einkauf erreicht werden, teilten die Münchner am Mittwoch mit. Ziel sei, die Entwicklung zu beschleunigen und neue Fahrzeuge schneller auf den Markt zu bringen, erklärte BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich. Nick Rogers, Vorstand Technik von Jaguar Land Rover, sagte: „Der Übergang zur autonomen, vernetzten, elektrischen und geteilten Mobilität ist der größte technologische Wandel in der Automobilindustrie seit Generationen. Das Tempo des Wandels und das Interesse der Verbraucher an Elektrofahrzeugen gewinnt zunehmend an Dynamik. Wir müssen branchenweit zusammenarbeiten, um die Technologien weiterzuentwickeln, die für diese aufregende Zukunft erforderlich sind". 

>>>Nachlesen:  Jaguar I-Pace ist "World Car of the Year 2019"

Gemeinsamer Elektroantrieb

Die Autoindustrie durchlaufe einen tiefgreifenden Wandel. Kooperationen seien dabei ein Schlüssel zum Erfolg. BMW und JLR wollen demnach gemeinsamen einen elektrischen Antrieb entwickeln, den jedoch jeder Autobauer in seinen eigenen Werken produziert. Beide Seiten wollten trotz Zusammenarbeit ihre Markenidentität bewahren.
 

Der immense Kostendruck und Investitionsbedarf aufgrund des großen Umbruchs in der Autobranche führt nun zu einer weiteren Kooperation, die vor kurzem noch undenkbar war: BMW und Jaguar Land Rover (JLR) haben eine Zusammenarbeit zur Entwicklung und Produktion von Elektroautos vereinbart.

>>>Nachlesen:  BMW setzt bei Antrieben auf Vielfalt

Hohes Einsparpotenzial

Dadurch können Kosten geteilt und Größenvorteile durch höhere Stückzahlen in Produktion und Einkauf erreicht werden, teilten die Münchner am Mittwoch mit. Ziel sei, die Entwicklung zu beschleunigen und neue Fahrzeuge schneller auf den Markt zu bringen, erklärte BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich. Nick Rogers, Vorstand Technik von Jaguar Land Rover, sagte: „Der Übergang zur autonomen, vernetzten, elektrischen und geteilten Mobilität ist der größte technologische Wandel in der Automobilindustrie seit Generationen. Das Tempo des Wandels und das Interesse der Verbraucher an Elektrofahrzeugen gewinnt zunehmend an Dynamik. Wir müssen branchenweit zusammenarbeiten, um die Technologien weiterzuentwickeln, die für diese aufregende Zukunft erforderlich sind". 

>>>Nachlesen:  Jaguar I-Pace ist "World Car of the Year 2019"

Gemeinsamer Elektroantrieb

Die Autoindustrie durchlaufe einen tiefgreifenden Wandel. Kooperationen seien dabei ein Schlüssel zum Erfolg. BMW und JLR wollen demnach gemeinsamen einen elektrischen Antrieb entwickeln, den jedoch jeder Autobauer in seinen eigenen Werken produziert. Beide Seiten wollten trotz Zusammenarbeit ihre Markenidentität bewahren.
 

Der immense Kostendruck und Investitionsbedarf aufgrund des großen Umbruchs in der Autobranche führt nun zu einer weiteren Kooperation, die vor kurzem noch undenkbar war: BMW und Jaguar Land Rover (JLR) haben eine Zusammenarbeit zur Entwicklung und Produktion von Elektroautos vereinbart.

>>>Nachlesen:  BMW setzt bei Antrieben auf Vielfalt

Hohes Einsparpotenzial

Dadurch können Kosten geteilt und Größenvorteile durch höhere Stückzahlen in Produktion und Einkauf erreicht werden, teilten die Münchner am Mittwoch mit. Ziel sei, die Entwicklung zu beschleunigen und neue Fahrzeuge schneller auf den Markt zu bringen, erklärte BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich. Nick Rogers, Vorstand Technik von Jaguar Land Rover, sagte: „Der Übergang zur autonomen, vernetzten, elektrischen und geteilten Mobilität ist der größte technologische Wandel in der Automobilindustrie seit Generationen. Das Tempo des Wandels und das Interesse der Verbraucher an Elektrofahrzeugen gewinnt zunehmend an Dynamik. Wir müssen branchenweit zusammenarbeiten, um die Technologien weiterzuentwickeln, die für diese aufregende Zukunft erforderlich sind". 

>>>Nachlesen:  Jaguar I-Pace ist "World Car of the Year 2019"

Gemeinsamer Elektroantrieb

Die Autoindustrie durchlaufe einen tiefgreifenden Wandel. Kooperationen seien dabei ein Schlüssel zum Erfolg. BMW und JLR wollen demnach gemeinsamen einen elektrischen Antrieb entwickeln, den jedoch jeder Autobauer in seinen eigenen Werken produziert. Beide Seiten wollten trotz Zusammenarbeit ihre Markenidentität bewahren.
 
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten