Kfz-Zulassungen stiegen auch im April

Plus von 2,4 Prozent

Kfz-Zulassungen stiegen auch im April

Im April 2011 wurden in Österreich 46.793 neue Kraftfahrzeuge verkauft.

Die Zahl der Kfz-Neuzulassungen ist im April gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,4 Prozent auf 46.793 gestiegen - ein Großteil davon (33.317) waren Pkw, deren Anzahl auf den Straßen sich mit einem Plus von 5,0 Prozent noch stärker beschleunigte. Der Anteil der Autos an den gesamten Neuzulassungen erreichte 71,2 Prozent. Gegenüber dem Vormonat März hätten sich die Kfz-Neuzulassungen um 2,7 Prozent verringert, teilte die Statistik Austria am Dienstag in einer Aussendung mit.

Konstanz bei LKWs
Nahezu konstant blieb die Zahl der Lastkraftwagen - die Neuzulassungen gingen hier gegenüber dem Vorjahresmonat um nur 0,1 Prozent zurück. Extrem stark gestiegen ist die Zahl der Sattelzugfahrzeuge (plus 129,5 Prozent). Mit einem Minus von 8,3 Prozent rückläufig entwickelten sich hingegen die Neuzulassungen von land- und forstwirtschaftlichen Maschinen.

Minus bei Motorrädern
Bei den Zweirädern erhöhte sich zwar die Zahl der Leichtmotorräder (plus 8,7 Prozent), die Neuzulassungen von Motorrädern und Motorfahrrädern gingen aber um 11,4 Prozent bzw. 11,1 Prozent zurück.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .