Mann bekam Porno statt Parklücke zu sehen

Kurioser Zufall

Mann bekam Porno statt Parklücke zu sehen

Rückfahrkamera wechselte auf die Frequenz eines Erotikkanals.

Porno statt Parklücke: Mit nackten Tatsachen ist der Fahrer eines Kleinlasters beim Einparken in der Nürnberger Innenstadt konfrontiert worden. Die Rückfahrkamera des Wagens wechselte plötzlich das Bild - der 43-Jährige bekam statt der freien Parklücke einen Pornofilm zu sehen.

Selbe Frequenz
Den erotischen Programmwechsel klärte die Polizei schnell auf. Wie sie am Donnerstag in Nürnberg berichtete, hatte die drahtlose Kamera eines Sexshops auf gleicher Frequenz wie die Kamera im Auto gefunkt. Dadurch kam es zu einer Überlagerung der Videosignale.

Jetzt wird gegen Sex-Shop-Besitzer ermittelt
Der "heiße" Sender wurde abgeschaltet. Gegen den Inhaber des Sexshops wird nach den Polizeiangaben wegen der Verbreitung pornografischer Schriften ermittelt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .