Mazda: Smartphone-Integration zum Nachrüsten

Apple CarPlay & Android Auto

Mazda: Smartphone-Integration zum Nachrüsten

Mittlerweile bieten fast alle Hersteller für ihre aktuellen Modelle – vom Kleinwagen bis zur Luxuslimousine – eine umfangreiche Smartphone-Integration an. Besonders beliebt sind dabei die beiden Standards Android Auto und Apple CarPlay. Für viele Kunden ist eine umfangreiche Konnektivität mittlerweile zu einem wichtigen Kaufargument geworden. Vor einigen Jahren sah das noch anders aus. Fahrer eines etwas älteren Fahrzeugs schauen deshalb meistens durch die Finger. Für Mazda-Besitzer gibt es diesbezüglich nun aber eine gute Nachricht.

Praktische Nachrüstlösung

Denn beim japanischen Autobauer können nun auch iPhone- und Android-Apps direkt in das Infotainment-System älterer Modelle integriert werden. Einzige Voraussetzung für die Nachrüstung ist ein bestehendes "MZD Connect" Infotainment-System, das 2013 erstmals eingeführt wurde. Mit der Integration von Apple CarPlay und Android Auto lassen sich ausgewählte Inhalte des Smartphones direkt in das Fahrzeug übertragen und über das Cockpitdisplay anzeigen.

mazda-Apple-CarPlay-und-And.jpg © Mazda Die Apps erscheinen direkt auf dem Monitor des MZD Connect Systems.

Zahlreiche Funktionen

Nutzer können beispielsweise über Streaming-Apps Musik hören, sich per Smartphone-Anwendung navigieren lassen oder mit WhatsApp Nachrichten versenden. Praktisch: Die Routenplanung kann auch außerhalb des Autos direkt am Smartphone erfolgen. Bei Fahrtbeginn wird die gewählte Route inklusive aktueller Verkehrsinformationen dann bei der Koppelung automatisch auf den Fahrzeug-Bildschirm übertragen. Apple CarPlay und Android Auto werten das MZD Connect System also ordentlich auf.  

Sprachsteuerung und Touch-Bedienung

Neben diesen zusätzlichen Funktionen bietet die Smartphone-Integration auch ein Plus an Sicherheit. Denn durch die Möglichkeit der Sprachsteuerung bleiben die Hände am Lenkrad. Das Infotainment-System kann aber auch wie gewohnt mit dem Dreh-Drück-Regler in der Mittelkonsole bedient werden. Bei Apple Car Play funktioniert die Bedienung bei stehendem Fahrzeug auch über den Touchscreen.

Noch mehr Infos über Mazda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Ziemlich günstig

Die Umrüstung zur Nutzung von Apple CarPlay und Android Auto beinhaltet ein Softwareupdate sowie die Installation eines neuen USB-Hubs. Die Smartphone-Verbindung erfolgt dann über den USB-Anschluss via Kabel. Das Nachrüst-Kit ist um 149 Euro erhältlich (zuzüglich Einbau beim Mazda Händler). Eine überschaubare Investition, die sich für viele Autofahrer sicherlich lohnen dürfte.

>>>Nachlesen: Alle Österreich Infos vom MX-5 Facelift (2018)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten