Mercedes-Oldtimer um 1,6 Mio. Euro geklaut

Sündteurer 300 SL Flügeltürer

Mercedes-Oldtimer um 1,6 Mio. Euro geklaut

Diebstahl erfolgte am Rande des Grand Prix am Nürburgring.

Zwei Oldtimer im Wert von fast 1,7 Millionen Euro sind am Rande einer Veranstaltung am Nürburgring gestohlen worden. Es handle sich um ein Unikat eines schwarzen  Mercedes  300SL (Baujahr 1955) mit Flügeltüren - oben ist ein vergleichbares Modell in weiß zu sehen -, der auf rund 1,6 Millionen Euro geschätzt werde, teilte die Polizei in Adenau mit.

Zudem sei bei der Tat am Wochenende ein silberner 57 Jahre alter Porsche 356 im Wert von rund 80.000 Euro entwendet worden. Zunächst habe es keine Hinweise auf die Täter gegeben, sagte ein Sprecher der Kriminalpolizei in Mayen am Montag. Am Wochenende fand am Nürburgring der Oldtimer-Grand-Prix statt.

Unbewachte Parkplätze

Beide Fahrzeuge hätten auf frei zugänglichen, unbewachten Parkplätzen gestanden und seien nicht extra gesichert gewesen: Der Mercedes wurde in der Nacht auf Samstag von einem Hotelparkplatz direkt am Ring gestohlen. Der Porsche verschwand dann in der Nacht auf Sonntag vom Parkplatz eines Landhauses in Adenau.

Nach Angaben der Kriminalpolizei haben Diebe auch in den vergangenen Jahren beim Oldtimer-Grand-Prix immer wieder zugeschlagen. "Von daher reiht sich das ein", sagte der Sprecher. Bei diesem Treffen von Oldtimerfreunden kämen viele hochwertige Fahrzeuge zusammen. "Das lockt natürlich auch Fahrzeugdiebe auf den Plan." Die Kriminalpolizei Mayen ermittelt in beiden Fällen und sucht nach Zeugen.

>>>Nachlesen:  Ennstal Classic 2018 begeistert Besucher

>>>Nachlesen:  Startschuss zur Mille Miglia 2018

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .