Paukenschlag: Mercedes X-Klasse steht vor dem Aus

Nach nur zwei Jahren

Paukenschlag: Mercedes X-Klasse steht vor dem Aus

Schlechter Start für den neuen Daimler-Chef: Zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen muss Ola Källenius die Ziele für das laufende Jahr wegen der Diesel-Affäre nach unten korrigieren - und diesmal kräftig. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) werde deutlich unter den gut 11 Milliarden Euro des Vorjahres liegen, warnte der Oberklasse-Autobauer Ende letzter Woche. Nun dürften sich die (teuren) Baustellen auch auf das Modellangebot von Mercedes auswirken.

Im Juni schrumpfte der Pkw-Absatz bei der Marke mit dem Stern um 3,7 Prozent. Im ersten Halbjahr wurden 1,13 Millionen Autos verkauft, um 4,6 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Modellwechsel, die Daimler als einen Grund für das Minus nennt, gestalten sich holpriger als erwartet. Verschiedene Modelle seien wegen "verlangsamter Produktionshochläufe" das ganze Jahr über zum Teil nicht verfügbar.

>>>Nachlesen:  Mercedes X-Klasse im Test

X-Klasse dürfte erstes Opfer werden

Im Van-bzw. Nutzfahrzeugs-Geschäft hat der Vorstand bereits erste Einschnitte beschlossen, die das zweite Quartal mit einer halben Milliarde Euro belasten. Welche Modelle davon betroffen sind, erklärte Daimler nicht. Laut einem Bericht der deutschen Fachzeitschrift „Automobilwoche“ soll es sich dabei um die "X-Klasse" handeln. Mercedes hatte den Pick-up, der sich die Technik mit dem Nissan Navara und dem Renault Alaskan, teilt erst 2017 eingeführt. Nun steht er offenbar schon wieder vor dem Aus.

>>>Nachlesen:  Neuer Mercedes-Chef ist ein Autonarr

"Reißleine rechtzeitig ziehen"

Grund dafür dürften die schlechten Verkaufszahlen sein. Wie die Automobilwoche berichtet, wurden von der X-Klasse im Jahr 2018 gerade einmal 16.700 Einheiten verkauft. In Australien soll der Verkauf bereits gestoppt worden sein. Der Premium-Aufschlag im Vergleich zu den beiden Plattformbrüdern dürfte vielen Kunden dann doch zu hoch gewesen sein.  "Es ist gut, dass wir in einer solchen Situation frühzeitig die Reißleine ziehen und nicht jahrelang an einem solchen Projekt festhalten", sagte ein Daimler-Manager, der anonym bleiben möchte, gegenüber der Zeitschrift.

>>>Nachlesen:  Mercedes stampft Benziner und Diesel ein

Noch nicht offiziell

Eine offizielle Bestätigung von Mercedes für das Aus der X-Klasse gibt es zwar noch nicht, doch laut den jüngsten Informationen, wird dieser Schritt wohl nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Alle Infos zu den aktuellen Mercedes-Modellen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten