Neuzulassungen: E-Autos kommen auf 12%

In Norwegen

Neuzulassungen: E-Autos kommen auf 12%

Fahrer profitieren von Steuer- und Maut-Befreiung sowie Vorrechten im Verkehr.

Dank großzügiger Fördermaßnahmen haben Elektroautos in Norwegen im November erstmals mehr als zehn Prozent aller Neuzulassungen ausgemacht. Wie die zuständige Verkehrsinformationsbehörde am Dienstag in Oslo mitteilte, wurden vergangenen Monat 1.434 Elektroautos neu zugelassen. Das waren 11,9 Prozent aller Neuzulassungen. Erstmals seit drei Monaten war allerdings kein E-Auto das meistverkaufte Fahrzeug, sondern der VW Golf .

>>>Nachlesen: Tesla Model S meistverkauftes Auto in Norwegen

Förderungen zeigen Wirkung
E-Autos werden in Norwegen massiv gefördert, unter anderem durch eine Befreiung von den hohen Kfz-Abgaben sowie von der Innenstadt-Maut. Außerdem dürfen Elektroautos die Busspuren nutzen und kostenlos auf öffentlichen Parkplätzen stehen. Zudem gibt es ein gut ausgebautes Netz von Strom-Tankstellen. Im November 2012 hatte die Zahl der E-Autos nur 2,6 Prozent der Neuzulassungen ausgemacht.

Fotos vom brandneuen E-Up :

Diashow: Fotos vom neuen E-Up

1/6
VW E-Up
VW E-Up

Optisch gibt sich der E-Up nur durch Details zu erkennen. Am auffälligsten sind die neue Lichtsignatur des LED-Tagfahrlichtes und eigens entwickelte Leichtmetallfelgen.

2/6
VW E-Up
VW E-Up

Der elektrisch betriebene Up wird einfach an das Stromnetz angeschlossen, um aufgeladen zu werden. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten.

3/6
VW E-Up
VW E-Up

Im einfachsten Fall wird das mitgelieferte Netzladekabel in eine konventionelle 230-Volt-Steckdose gesteckt. VW bietet zudem über Vertragspartner eine Wallbox an, die mit 3,6 KW lädt.

4/6
VW E-Up
VW E-Up

Der hohe Preis wird auch durch die Ausstattung etwas relativiert. Eigens für die e-Mobilität programmierte Anwendungen des serienmäßigen Infotainment-/Navigationssystems maps + more gehören ebenso zur Grundausstattung wie ein Radio-CD-System, eine Freisprechanlage, beheizbare Frontscheibe, Klimaautomatik und Sitzheizung vorn.

5/6
VW E-Up
VW E-Up

Angetrieben wird der E-Up von einem kompakten Elektromotor mit 60 kW (82 PS), der seine Kraft über ein 1-Gang-Getriebe auf die Vorderräder überträgt.

6/6
VW E-Up
VW E-Up

In Kombination mit dem hohen Anfahrdrehmoment von 210 Nm geht er recht forsch zur Sache. Nach 4,9 Sekunden ist der E-Up 60 km/h schnell; binnen 12,4 Sekunden sind es 100 km/h.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .