New Yorker Kult-Taxis kommen bald von Nissan

Prestige-Auftrag

New Yorker Kult-Taxis kommen bald von Nissan

Japaner stachen u.a. den einheimischen Konkurrenten Ford aus.

In New York werden die berühmten gelben Taxis bald alle einheitliche, japanische Modelle sein. Der Autohersteller Nissan gewann die eine Milliarde schwere Ausschreibung für die neue Generation New Yorker Taxis, wie Bürgermeister Michael Bloomberg am Dienstag bekanntgab. Ab 2013 wird der Konzern über einen Vertragszeitraum von zehn Jahren bis zu 26.000 Fahrzeuge für einen Stückpreis von 29.000 Dollar liefern.

Starke Konkurrenz

Nissan stach damit den einheimischen Konkurrenten Ford sowie den türkischen Autohersteller Karsan Otomotiv aus, der mit seiner Idee von einem durchsichtigen Dach für besseres Sightseeing von sich reden machte. Auch das Nissan-Modell (Bild oben) hat ein solches Panorama-Dach, produziert wird es in Mexiko.

Austausch
Die Japaner versprechen sich von dem Auftrag einen Vermarktungsboom durch zahlreiche Film- und TV-Produktionen, die in der Metropole spielen. Die Nissan-Taxis werden die aktuell 13.237 angemeldeten Taxis von neun verschiedenen Herstellern nach und nach ersetzen.

Mehr Infos über Nissan finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .