Bild: APA

Österreichischer Automarkt

Kfz-Neuzulassungen im August um 8 Prozent gestiegen

Im August gab es bei den Neuwagenverkäufen ein deutliches Plus. Vor allem Opel, Seat, Skoda und Citreon legten stark zu. Im Zeitraum von Jänner bis August fällt der Zuwachs mit einem Prozent jedoch relativ bescheiden aus.

In Österreich wurden im August dieses Jahres 33.457 Kraftfahrzeuge neu zum Verkehr zugelassen, um 8,3 Prozent mehr als im August 2009. Der wichtige Pkw-Markt ist im bisherigen Jahr (Jänner bis August) um 1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. Dabei geht der Trend wieder zum Dieselfahrzeug.

Diesel wieder gefragter
Die Österreicher haben im August 24.693 Personenkraftwagen (Pkw) angemeldet. Das bedeutet eine Steigerung von 10,1 Prozent zum Vorjahresmonat. Diesel-Fahrzeuge legten um mehr als ein Viertel zu. Im August 2010 betrug die Steigerung 28,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. 50,7 Prozent der in Österreich zugelassenen Pkw haben einen Dieselantrieb.
Benziner gehören zu den Verlierern. Die Zahl der Neuzulassungen benzinbetriebener Pkw nahm gegenüber August 2009 um 4,4 Prozent ab. Ihr Anteil am Fahrzeugbestand ist 48,4 Prozent.

Marken
Bei den Automarken konnten im August Opel (+45,8 Prozent), Seat (+30,6 Prozent), Skoda (+19,2 Prozent) und Citroen (+17,2 Prozent) im Vergleich zum Vorjahresmonat besonders zulegen. Bei den wichtigsten Marken musste einzig Renault (-0,5 Prozent) geringe Verluste hinnehmen.

Modelle
Bei den Pkw-Modellen im August konnten vor allem der Hyundai I30 (+142,8 Prozent), der Opel Meriva (+127,2 Prozent), der Mazda 6 (+112,4 Prozent) und der Opel Astra (+67,6 Prozent) gegenüber dem Vorjahresmonat zulegen. Skoda Fabia (-10,6 Prozent) und VW Golf (-8,4 Prozent) gehörten zu den Verlierern. Der Golf bleibt jedoch nach wie vor das meistverkaufte Auto.

Der Markt für Nutzfahrzeuge entwickelte sich besonders gut. Lastkraftwagen (Lkw) konnten wie in den Vormonaten zulegen und verzeichneten eine Steigerung von 23,9 Prozent.

Im Jahresverlauf ist aber ein Rückgang der Neuzulassungen zu bemerken. Im August wurden um 17,6 Prozent weniger Kfz angemeldet als im Juli 2010.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .