PSA kündigt besten Sprachassistenten an

Für Peugeot, Citroen, Opel & DS

PSA kündigt besten Sprachassistenten an

Wie wichtig intelligente Sprachassistenten (Alexa, Siri, Google Assistant, etc.) im Alltag vieler Menschen mittlerweile geworden sind, haben die letzten Tage auf der größten Messe für Unterhaltungs-Elektronik, der IFA in Berlin, eindrucksvoll gezeigt.  Mittlerweile ziehen die smarten Helfer auch in immer mehr Autos ein. Mercedes setzt bei seinem neuen MBUX-System (bisher in EQC und A-Klasse) auf eine eigene Lösung („Hey Mercedes“), Seat und BMW integrieren in ihre Autos wiederum Amazons Alexa. Nun hat auch der PSA-Konzern den Start eines Sprachassistenten für alle seine Marken angekündigt. Dazu wurde nun eigens eine strategische Partnerschaft mit SoundHound geschlossen. Die Firma aus dem Silicon Valley spielt bei der Entwicklung von künstlicher Intelligenz (KI) und natürlicher Spracherkennung in der absoluten Oberliga mit.

>>>Nachlesen:  Kampf zwischen Alexa, Assistant, Siri & Bixby

Fragen beantworten und Befehle ausführen

Laut der offiziellen Aussendung soll der neue Sprachassistent den Kunden von PeugeotCitroën, DS und Opel (bzw. Vauxhall) ermöglichen, sich ganz natürlich mit ihrem Fahrzeug zu unterhalten. Die Assistenz-Software soll gleich eine ganze Reihe an Aufgaben selbstständig ausführen können. Sie könne beispielsweise ein Restaurant finden, das diverse Suchkriterien erfüllt (z.B.: italienische Speisen und Sonntagabend geöffnet). Darüber hinaus wird der Assistent Fahrzeugfunktionen aktivieren und Connected Services starten können. Mit einem einzigen Sprachbefehl sollen Fahrer beispielsweise gleichzeitig die Temperatur, die Belüftung und Richtung der Klimatisierung steuern können.

>>>Nachlesen:  Digitale Assistenten erobern neue Autos

Ambitionierte Ziele

Die Ziele, die sich PSA in diesem Bereich gesteckt hat, klingen ambitioniert. Innerhalb von zwei Jahren wollen die Franzosen laut eigenen Angaben nichts weniger als die beste Konversationstechnologie auf den Markt bringen. Das von SoundHound entwickelte „Deep Meaning Understanding“ sei die einzige Technologielösung, die wie ein Mensch unmittelbar auf mehrere in einem Satz gestellte Fragen antworten könne. Davon sollen auch die Autofahrer profitieren. Ab dem Jahr 2020 sollen in den PSA-Fahrzeugen die schnellste Spracherkennungs-Technologie und die nahtlose Entschlüsselung natürlicher Sprache zum Einsatz kommen. Zur Integration in die Fahrzeuge entwickelt SoundHound spezielle Algorithmen von Sprache und KI.

>>>Nachlesen:  PSA gründet eigene Elektroauto-Sparte

Fazit

Ob der neue Sprachassistent am Ende tatsächlich so gut funktioniert, wie sich das die beiden Firmen vorstellen, wird sich zeigen. Fest steht jedenfalls, dass die sprachbasierte Technologie in absehbarer Zeit, in so gut wie allen Autos Einzug halten wird. Welche Lösung dabei das Rennen macht und von den Kunden am besten akzeptiert wird, lässt sich derzeit noch nicht abschätzen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten