7 VW-Konzernmodelle unter den Top 10

Neuzulassungen in Österreich

7 VW-Konzernmodelle unter den Top 10

Europas größter Autobauer dominiert heimische Verkaufsstatistik.

Der österreichische  Pkw-Neuwagenmarkt  verlor nach den ersten beiden Monaten des Jahres mit 48.897 Neuzulassungen 11,2 Prozent auf den Vorjahreszeitraum. Im Monat Februar wurden laut Statistik Austria 23.640 Neuzulassungen registriert, ein Minus von 10,8 Prozent im Vergleich zu 2018.

Hauptursache

Der Grund für die nach der Umstellung auf den neuen  WLTP-Messzyklus  seit September rückläufige Marktentwicklung liegt unter anderem an den zum Teil noch eingeschränkten Lieferfähigkeiten einzelner Marken und Modelle. Insgesamt wird der heimische Automarkt auch 2019 vom Volkswagen-Konzern dominiert. In Summe erzielten die großen Konzernmarken per Ende Februar 39,2 Prozent Marktanteil und legten damit, zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum, um einen Prozentpunkt zu.

>>>Nachlesen:  Die meistverkauften Autos des Jahres 2018

Sieben Modelle in den Top 10

Im Februar fiel die Dominanz besonders beeindruckend aus. Nicht weniger als sieben Modelle sichern sich Plätze unter den Top 10. VW  Golf  vor Skoda  Octavia  und VW  T-Roc  (Storybild) bilden das Spitzen-Trio, gefolgt von  PoloFabiaTiguan  und „ Bulli “ (T6) auf den Plätzen 4, 7, 8 und 9. Nur Fiat  500  (Platz 8), Ford  Focus  (Platz 8) und Renault  Mégane  (Platz 10) konnten den völligen Alleingang stoppen. Auf den Plätzen 11 bis 20 finden sich sechs weitere Modelle des VW-Konzerns.

© Statistik Austria

Marken

Die Pkw-Marken mit den meisten Neuzulassungen waren VW (Anteil: 18,8%), Skoda (Anteil: 9,3%) und Seat (Anteil: 6,9%). Unter den Top-10-Pkw-Marken verzeichnete lediglich die Marke BMW einen Zuwachs (+3,5% gegenüber Februar 2018). Die stärksten Rückgänge wurden bei den Marken Audi (-42,0%), Opel (-24,8%) und Mercedes (-15,0%) gemeldet.

© Statistik Austria

Starkes Plus bei Elektroautos

Im Februar 2019 nahm die Zahl der Neuzulassungen wie eingangs erwähnt um 10,8 Prozent gegenüber Februar 2018 ab, und zwar um 7,4% bei benzinbetriebenen Pkws (Anteil: 54,8%) und um 19,0% bei dieselbetriebenen Pkw (Anteil: 39,0%). Mehr Neuzulassungen konnten hingegen Pkws mit Elektroantrieb verzeichnen (+55,3%; Anteil: 2,9%). Letztere erreichen mittlerweile immerhin fast drei Prozent Marktanteil.

© Statistik Austria

>>>Nachlesen:  Verbrauch bei WLTP-Test um 26 % höher


Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .