Pkw-Tageszulassungen stark rückläufig

In Österreich

Pkw-Tageszulassungen stark rückläufig

Verkaufsfördernde Maßnahme verglichen mit dem Vorjahr im Sinkflug.

Der starke Rückgang bei den Pkw-Neuzulassungen im ersten Quartal 2019 ( wir berichteten ) ist eine Folge der verkaufsfördernden Aktionen rund um die Umstellung auf den neuen Abgasstandard  WLTP  im Herbst des Vorjahres sowie der Verunsicherung der Kunden durch die Diskussion um den Dieselmotor. In Österreich konnten in den ersten drei Monaten dieses Jahres lediglich Elektroautos stark zulegen (+60%).
 

Tageszulassungen stark rückläufig

Nachdem es im Herbst 2018 ein deutliches Plus bei den  verkaufsfördernden Tageszulassungen  gegeben hat, ist es nun seit Jahresbeginn zu einen starken Minus gekommen. Mit 3.488 Autos sind laut Statistik Austria um 33 Prozent weniger Autos mit Kurzzulassungen seit Jahresbeginn in den Markt gegangen. Somit wurden um 4,3 Prozent der Pkw-Neuzulassungen mit dieser verkaufsfördernden Maßnahme abgesetzt. Ein Jahr zuvor waren es 5,7 Prozent.
 


Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .