Pokémon-Go-Spieler rammt Polizeiauto

Video zeigt Crash

Pokémon-Go-Spieler rammt Polizeiauto

Abgelenkter Fahrer raste mit hoher Geschwindigkeit in einen Streifenwagen.

Nun hat sich einmal mehr gezeigt, dass man die Mahnungen der Autofahrerclubs ARBÖ und ADAC , Pokémon Go nicht während der Fahrt zu spielen, ernst nehmen sollte. Nachdem bereits in der Vorwoche ein durch das Spiel abgelenkter Spieler einen Baum gerammt hat, ereignete sich nun noch ein viel gefährlicherer Unfall.

Bodycam eines Polizisten filmte alles mit

Konkret rammte ein Fahrer eines Toyota-SUV in Baltimore ein Polizeiauto. Die Polizisten standen dabei glücklicherweise am Gehsteig und saßen nicht im Auto. Einer der Beamten war mit einer Bodycam ausgestattet, die das Ganze mitfilmte. Im Video ist gut zu sehen, wie heftig der Crash war. Einer der Polizisten läuft nach dem Unfall sofort zum Fahrer. Dieser steigt aus dem SUV und sagte nur, "Das habe ich nun davon, dass ich Pokémon Go hinterm Steuer spielen musste."

Video zum Thema: Pokemon Go Spieler rast in Polizeiauto
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Glück im Unglück

Wie die Polizei von Baltimore wenig später in einer Aussendung mitteilte, wurden bei dem Unfall glücklicherweise weder die Beamten, noch der Fahrer und dessen Passagiere verletzt. Bleibt nur zu hoffen, dass durch das Video nun auch den letzten Pokémon-Go-Spielern, die sich der Gefahr durch die Ablenkung noch immer nicht bewusst waren, ein Licht aufgegangen ist. Dann hätte der Crash sogar etwas Gutes getan.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .