Selbstfahrende Autos bereits 2016

Renault und Nissan

Selbstfahrende Autos bereits 2016

Allianz der beiden Autobauer prescht mit einer starken Ansage vor.

Die französich-japanische Auto-Allianz Renault und Nissan treibt ihre Pläne für selbstfahrende Autos voran. Noch im laufenden Jahr werde das erste Modell auf den Markt kommen, erklärte Renault-Chef Carlos Ghosn, der die Allianz leitet. Die Autos sollen in der Lage sein, autonom zu fahren, so lange dabei nicht die Spur gewechselt wird. Diese Fähigkeit solle dann bis 2018 hinzukommen.

Ab 2020 völlig autonom
Schließlich sollen bis 2020 Fahrzeuge auf den Markt gebracht werden, die ohne menschliche Hilfe Kreuzungen und dichten Verkehr in der Innenstadt bewältigen können. Die Autos sollen in Europa, den USA, China und Japan verkauft werden. Geplant seien zehn Modelle, hieß es weiter.

Fast alle mit an Bord
Auch andere Autohersteller und Internetkonzerne wie Google gehen davon aus, dass die Technologie für selbstfahrende Autos bis 2020 serienreif sein wird. Die Zahl der Unternehmen mit derartigen Projekten ist lang und umfasst u.a. Tesla, Ford, Toyota, den VW-Konzern, Daimler, Volvo oder PSA (Peugeot Citroen).

>>>Nachlesen: Dieser Nissan fährt auch ohne Fahrer

>>>Nachlesen: Selbstfahrende Autos vor Hürden

>>>Nachlesen: Automatisiertes Fahren ab 2020 möglich

>>>Nachlesen: Renault-Chef sieht Google-Auto gelassen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .