Suzuki Ignis trumpft beim Ecotest auf

Umweltfreundlichster Benziner

Suzuki Ignis trumpft beim Ecotest auf

Mini-SUV lieferte vorbildhaften Schadstoffausstoß und niedrige CO2 Werte.

Schöner Erfolg für  Suzuki : In der ADAC Ecotest Jahresbilanz 2017 wird der  Ignis  als „sauberstes Fahrzeug“ des Jahres mit konventionellem Antrieb ausgewiesen. Die Modell-Version 1.2 SHVS flash des Mini-SUVs erreichte bei den Tests - Schadstoffausstoß und CO2-Emission - mit 84 Gesamtpunkten von 110 möglichen Punkten ein sehr gutes Ergebnis.

Das Testverfahren

Der  ADAC  Ecotest ermittelt die Verbrauchs- und Emissionswerte in zwei Schritten. Geprüft wird mittels eigenen Prüfstandtests und einem Prüfungstest bei realen Fahrbedingungen im Straßenverkehr. Basierend auf den beiden Ergebnissen kann der deutsche Partnerclub des ÖAMTC damit realitäts-nähere Angaben zu Verbrauch und Abgase machen.

>>>Nachlesen:  Suzuki Ignis mit Mild-Hybrid im Test

Verbrauchs- und Emissionswerte

Die Ignis Modellversion 1.2-Liter-Dualjet-Benzinmotor mit SHVS (Smart Hybrid Vehicle System) mit 90 PS, wahlweise mit 2WD oder 4WD erhältlich, überzeugte im ADAC Ecotest mit folgenden Testergebnissen:

  • gemessener Durchschnittsverbrauch von 5,2 Liter je 100 Kilometer
  • CO2 Emission von 143g/km
  • geringer Schadstoffaustoß unter realen Bedingungen

 

Achter Gesamtrang

Von allen getesteten Autos, nahm das Mini-SUV als bester Benziner den achten Gesamtplatz in der ADAC Jahresbilanz 2017 ein. Vor ihm landeten nur Elektro-, Hybrid oder Erdgasfahrzeuge:

  1. Hyundai Ioniq Elektro
  2. VW  e-Golf
  3. Toyota  Prius Plug-in-Hybrid
  4. Opel Ampera-e
  5. Renault  ZOE
  6. Audi  A4 Avant g-tron
  7. Tesla  Model X 100D

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .