Tesla Roadster: 100.000 km mit dem E-Flitzer

Fleißiger Besitzer

Tesla Roadster: 100.000 km mit dem E-Flitzer

Der vielfahrende Fahrzeugeigner nutzt seinen Elektro-Roadster täglich.

Hansjörg von Gemmingen aus Karlsruhe, Besitzer des 83., in Europa gelieferten Tesla Roadsters , hat nun als erster Tesla-Kunde überhaupt die 100.000 Kilometer-Marke geknackt. Von Gemmingen fährt den E-Sportler täglich. Geladen wird der Wagen jede Nacht an einer Standardsteckdose in der heimischen Garage.

"Alltagsauto"
Der Börsenmakler aus dem Südwesten Deutschlands fährt nach eigenen Angaben immer mit dem Roadster , ungeachtet des Zwecks oder der Distanz der jeweiligen Fahrt. Probleme, ihn irgendwo zu laden, habe er noch nie gehabt. Seine 82-jährige Schwiegermutter hat in ihrem Haus sogar einen 32-Ampere-Anschluss installieren lassen, um häufigere Besuche zu sichern.

Auch im Winter
In weniger als zwei Jahren ist von Gemmingen schon weiter gefahren als jeder andere Tesla Kunde. Selbst bei kaltem Wetter hatte er keine Probleme mit der Temperaturanpassung und der Bodenhaftung. Deshalb cruiste er in seinem E-Roadster durch den Winter.


Tesla Model S

Neues Modell
Laut Tesla fließen die Erfahrungen, die die Besitzer mit dem Roadster sammeln in die Fertigung des Model S ein. Hierbei handelt es sich um eine rein elektrisch angebtriebene Limousine, die noch heuer auf den Markt kommen soll.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .