VW verpasst sich ein neues Logo

Neuer Look nach 7 Jahren

VW verpasst sich ein neues Logo

VW hat nun endlich jenen Termin verraten, an dem das neue Logo präsentiert wird. Wie berichtet, überarbeitet der weltgrößte Autobauer im Rahmen der großen Elektro-Offensive auch sein Logo. Am grundlegendem Layout - ein Kreis, zwei Buchstaben - ändert sich nichts. Dennoch wird der neue Look sofort erkennbar sein. Denn Volkswagen will sich nach dem Dieselskandal mit einem reduzierten Logo künftig authentischer und umweltfreundlicher präsentieren. Bis 2025 will VW mit jährlich einer Million verkaufter elektrischer Fahrzeuge Weltmarktführer in der E-Mobilität werden. Der Markenauftritt wurde dafür überarbeitet.

>>>Nachlesen:  VW verpasst sich ein neues Logo

Ohne 3D-Effekt

"Damit wollen wir uns die Anerkennung der Gesellschaft wieder verdienen", sagte VW-Markenvorstand Ralf Brandstätter am Donnerstag in Wolfsburg. Das Logo wird erstmals seit 2012 angepasst: Ohne den bisherigen 3D-Effekt, dafür mit einem unten nicht angebunden "W" soll es leichter wirken. "Wir glauben, wir haben eine Ikone geschaffen", sagte Jochen Sengpiehl, Marketingchef von Volkswagen Pkw. "Wir müssen uns auch verjüngen als Marke." Anstelle eines Werbespruchs wird es ein Sound-Logo geben, als neue Markenstimme wurde die Synchronsprecherin von Scarlett Johansson, Luise Helm, engagiert.

>>>Nachlesen:  VW Golf VIII völlig ungetarnt erwischt

Indirekter Ausblick

Einen indirekten Ausblick auf das neue Logo gibt VW bereits seit einigen Monaten. Der Autobauer hat Mercedes als Sponsor der deutschen Nationalmannschaft abgelöst. Seither tragen die Fußballer Kleidung und Trikots, auf dem ein stark reduziertes VW-Logo - weiß auf schwarz - zum Einsatz kommt. An diesem wird sich auch das neue Logo für die Autos orientieren.

vw-logo-neu-pulli-fussball.jpg © Vokswagen AG Freizeit-Hoodie der deutschen Nationalmannschaft mit neuem VW-Logo.

ID.3 wird neues VW-Gesicht

In der Tradition von Käfer und Golf soll darüber hinaus der vollelektrische ID.3, dessen 1st Edition in Österreich binnen kürzester Zeit ausverkauft war, zum neuen Gesicht von VW werden. Das Logo, weiß auf schwarz, wird es beim ID.3 außerhalb Europas auch mit Beleuchtung geben. Dank der E-Technologie soll der Wagen bei den Außenmaßen eines Golf im Innenraum so viel Platz bieten wie ein Passat. Die Reichweite beträgt je nach gewähltem Batteriepack zwischen 330 und 550 Kilometer. Preislich geht es bei knapp unter 30.000 Euro los, die Auslieferung startet Mitte 2020.

>>>Nachlesen:  VW ID.3 "1st" ist in Österreich ausverkauft

Präsentation auf der IAA 2019

Für die Öffentlichkeit werden Logo und ID.3 erstmals zur Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) zu sehen sein. Die Publikumstage der IAA in Frankfurt beginnen am 12. September 2019. Parallel dazu wird auch das Logo auf dem Hochhaus der VW-Zentrale in Wolfsburg ausgetauscht. Die Weltpremiere des ID.3 wird aber schon im Rahmen der Pressetage bzw. der VW-Konzernnacht über die Bühne gehen - also zwischen 9. und 11. September.

>>>Nachlesen:  VWs neues Elektroauto vorbestellbar

Noch mehr Infos über VW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten