Abgas-Aktivist stürmt VW-Pressekonferenz

Genfer Autosalon

Abgas-Aktivist stürmt VW-Pressekonferenz

Der unbekannte Mann brachte eine Schummel-Box am Auto an.

Ein Unbekannter hat die VW -Pressekonferenz auf dem Autosalon in Genf 2016 (Publikumstage 3. bis 13. März), auf der u.a. die Polo-SUV-Studie " T-Cross Breeze " vorgestellt wurde, gestört und so gegen den Abgasbetrug des Herstellers protestiert. Als VW-Vertriebschef Jürgen Stackmann am Dienstag gerade den facegelifteten Up! (Einstiegsmodell der Marke) präsentierte, stürmte der Mann auf die Bühne und versuchte, symbolisch eine "Cheat Box" (dt. Schummel-Box) an dem neuen Auto anzubringen.

Diashow: Aktivist stürmt auf die VW-Bühne

Aktivist stürmt auf die VW-Bühne

×

    Stackmann reagierte cool
    Dazu kroch er, in einem schwarzen VW-Overall gekleidet, unter den Wagen. "Ok, vielen Dank", kommentierte der überrascht wirkende Stackmann den Zwischenfall. "Ich hoffe, Sie genießen die Show", sagte er zu dem Mann. Ein VW-Sprecher wollte die Aktion nicht kommentieren.

    Diashow: Genfer Autosalon 2016 (Teil 1)

    Genfer Autosalon 2016 (Teil 1)

    ×

      Mehr Infos zu den neuen VW-Modellen finden Sie in unserem Marken-Channel .