TZ Österreich

Abschlepp-Dienste im Advent

In Wien wurden 623 Autos abgeschleppt

So kann ein Weihnachtseinkauf schnell noch teurer werden: Bei einer Abholung werden mindestens 271 Euro fällig!

In der Weihnachtszeit klingeln nicht nur die Kassen der Wiener Geschäfte - auch die Stadtkasse füllt sich: Insgesamt wurden laut ÖAMTC an den ersten beiden Advent-Wochenenden 623 falsch geparkte Autos abgeschleppt. Das ist eine Steigerung von rund 15 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. 

271 Euro Strafe
Entfernte Fahrzeuge können am Abschleppplatz der Magistratsabteilung 48 in Simmering wieder abgeholt werden. Das kostet im günstigsten Fall 271 Euro. Der Betrag setzt sich aus Polizeistrafe (mindestens 72 Euro), der Abschleppgebühr von 192 Euro und einer Verwahrungsgebühr - pro Tag sieben Euro - zusammen.
 

So machen sich auch (teure) Parkgaragen bezahlt
Der ÖAMTC empfahl stressgeplagten Parkplatz-Suchern, die Nerven zu bewahren und das Auto keinesfalls in Haltestellen, auf Busparkplätzen, oder in Behinderten- und Umkehrzonen abzustellen. Parkgaragen, so wurde betont, seien jedenfalls günstiger als eine Abschleppung.