Bild: Raunig

Abschlussbericht: Harley Treffen

Tolle Parade, weniger Raufereien - aber mehr Raser

75.000 Bikes zogen in den letzten Tagen ihre Runden durch Kärnten. Polizei-Bilanz nach dem Harley-Treffen: Mehr Diebstähle, aber kaum Gewaltdelikte. Wir haben die schönsten Bilder der Parade.  

Vier gestohlene Harleys und 15 Verkehrsunfälle mit 19 Verletzten: so lautet die Bilanz des größten Biker-Treffens in Europa, das gestern am Faaker See zu Ende ging.

„Die Parade am Samstag mit 30.000 Motorrädern ist ohne nennenswerte Zwischenfälle verlaufen. Die Biker und Besucher verhielten sich äußerst diszipliniert. Wir können ihnen ein ausgezeichnetes Zeugnis ausstellen.

Hier geht´s zur Slideshow der Fahrerparade

Die Präsenz der Polizei ließ schwere Straftaten, Gewaltdelikte oder sonstige Exzesse einfach nicht zu“, fasst Polizei-Sprecher Gottlieb Türk zusammen.

Dafür registrierte  die Polizei eine Serie von Einschleichdiebstählen in Zelte und Ferienwohnungen. „Leider eine deutliche Steigerung zum Vorjahr“, so Türk. Deshalb will sich die Exekutive bis September 2010 noch besser vorbereiten „und sich“, so ein Beamter, „noch was einfallen lassen.“   Zugenommen haben auch die Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen sowie Führerscheinabnahmen wegen Alkohols am Steuer. (wru)