Alle 1,4 Sek. wird ein car2go-Auto gemietet

Carsharing-Boom

Alle 1,4 Sek. wird ein car2go-Auto gemietet

Erfolgreiche Daimler Tochter ist 2016 erneut stark gewachsen.

Carsharing erfreut sich weltweit zunehmender Beliebtheit. Auch in Wien sind die flexibel nutzbaren Mietautos äußerst beliebt. Nun zeigt sich, dass der Weltmarktführer car2go im Geschäftsjahr 2016 noch einmal stark zulegen konnte. Konkret konnte die Daimler Tochter die Zahl ihrer Kunden um 43 Prozent auf 2,2 Millionen steigern. Beeindruckend: Alle 1,4 Sekunden wird irgendwo auf der Welt ein car2go-Fahrzeug gemietet.

22 Millionen Fahrten

Weltweit wurden die rund 14.000 car2go Fahrzeuge im Vorjahr mehr als 22 Millionen Mal angemietet. Das entspricht einem Wachstum von 21 Prozent im Vergleich zu 2015. Den größten Kundenzuwachs gab es in den Städten Madrid (+96.000), Berlin (+47.000), Vancouver (+26.000) und Hamburg (+26.000). Wien zählt mit 113.000 Kunden zu den weltweiten Top-Städten. Berlin bleibt mit 175.000 Kunden die größte car2go Stadt. Olivier Reppert, Chef von car2go weltweit, ist auch für 2017 optimistisch: „Carsharing bleibt ein dynamischer Wachstumsmarkt. Wir werden unser Geschäft auch im kommenden Jahr deutlich ausweiten – mit neuen Flotten, neuen Angeboten und neuen Produkten.

Was bringt Carsharing?

Grundsätzlich gilt: Je häufiger und länger die Fahrzeuge genutzt werden, desto besser erfüllt das Carsharing seinen Zweck in Großstädten. Die geteilten Autos besetzen dann seltener knappen Parkraum und ersetzen häufiger private Pkw, die zunehmend zu einer Belastung in Großstädten werden. Für Wien haben die beiden Platzhirsche car2go und DriveNow eine Aufstockung ihrer Flotte angekündigt.