Autos in der EU sollen leiser werden

Neue Richtlinie

Autos in der EU sollen leiser werden

Dezibel-Obergrenze soll den Straßenverkehr ruhiger machen.

Autos in der Europäischen Union sollen nach dem Willen des EU-Parlaments in Zukunft deutlich leiser werden. Das Straßburger Parlament hat am Mittwoch für eine stufenweise Reduzierung des Lärmpegels von Personenwagen, leichten Nutzfahrzeugen und Lastkraftwagen gestimmt.

Ab 2019
Die neuen Grenzwerte sollen frühestens ab 2019 gelten. Außerdem ist geplant, dass Hybrid- und Elektrofahrzeuge mit zusätzlichen Geräuschen ausgerüstet werden sollen, um Fußgänger zu warnen. Die Abstimmung ist jedoch noch nicht endgültig. Über die Details des Gesetzesvorschlags muss noch mit den EU-Staaten verhandelt werden.

>>>Nachlesen: Deutsche Hersteller wehren sich gegen Lärmreduzierung.

Die meistverkauften Autos 2012 in Österreich:

Diashow: Die beliebtesten Automarken Österreichs

Platz 1: VW (61.627 Stück)

Platz 2: Skoda (21.698 Stück)

Platz 3: Ford (21.624 Stück)

Platz 4: Audi (20.910 Stück)

Platz 5: Hyundai (19.286 Stück)

Platz 6: Opel (19.269 Stück)

Platz 7: Renault (16.928 Stück)

Platz 8: BMW (15.851 Stück)

Platz 9: Seat (14.316 Stück)

Platz 10: Peugeot (14.264 Stück)