Autos und Teile im Millionenwert gefunden

Schlag gegen Autoschieber

Autos und Teile im Millionenwert gefunden

Einige der in Polen gefunden Fahrzeuge wurden in Österreich gestohlen.

Polnische und deutsche Polizisten haben im Grenzgebiet zu Sachsen mehrere Autoschieber-Lager und Zerlegebetriebe ausgehoben. Wie die Polizeidirektion Görlitz am Donnerstag mitteilte, wurden in der polnischen Gemeinde Lubin 34 Autos, darunter zahlreiche Luxuskarossen, und mehr als 1.000 Fahrzeugteile im Wert von mehreren Millionen Euro sichergestellt.

Auch Autos aus Österreich
Ein 42-jähriger mutmaßlicher Hehler wurde bei dem Einsatz am Mittwoch vergangener Woche festgenommen. Die Täter hatten sich offenbar auf teure deutsche Fabrikate spezialisiert. Gestohlen wurden die Wagen vermutlich in Bayern und Brandenburg sowie in Österreich und in Polen selbst.

Fünf Grundstücke durchsucht
Tausende Bauteile von zerlegten Fahrzeugen waren nach Angaben der Polizei im Haus des Tatverdächtigen bis unter das Dach verstaut. Durchsucht wurden unter Federführung der polnischen Polizei fünf Grundstücke.