BMW baut neuen "Campus Salzburg"

Um 28 Mio. Euro

BMW baut neuen "Campus Salzburg"

Am 9. Juli 2019 wurde der Grundstein für den Ausbau des Standorts gelegt.

BMW  erweitert seine ohnehin  starke Österreich-Präsenz . Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung unter dem Motto „Gut für Salzburg. Gut für Österreich.“ legte der deutsche Autobauer am Dienstag (9. Juli) den Grundstein für den neuen "BMW Group Campus Salzburg". 

28 Millionen Euro

Die Grundsteinlegung erfolgte unter Beteiligung von Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Bürgermeister Harald Preuner. Für den Hersteller war Neil Fiorentinos, Geschäftsführer der BMW Group Region Zentral- und Südosteuropa mit dabei. An der anschließenden Feier nahmen auch 400 BMW-Mitarbeiter teil.

© BMW Group
Wilfried Haslauer (rechts) und Neil Fiorentinos (links) bei der Grundsteinlegung.

Insgesamt investiert BMW mehr als 28 Millionen Euro in den Ausbau seines Salzburger Standorts. Dabei wird das historische Verwaltungsgebäude mit einem Neubau kombiniert. Auf über 12.000 Quadratmetern soll bis Ende 2020 ein moderner Bürokomplex mit integriertem Schulungs- und Trainingszentrum entstehen.

>>>Nachlesen:  BMW Österreich mit Jahr 2018 zufrieden

1977 ging es los

Seit über 40 Jahren befindet sich in Salzburg-Maxglan die Vertriebsgesellschaft der BMW Group in Österreich. Heute ist Salzburg die Heimat von vier BMW Group Gesellschaften, die in 12 Ländern Mittel- und Südosteuropas aktiv sind. Geschäftsführer Fiorentinos erklärte in seiner Rede: „1977 haben wir ausgehend von Salzburg knapp über 6.000 BMW in Österreich verkauft. Im vergangenen Jahr haben wir von hier aus fast 72.000 Automobile in 12 Ländern abgesetzt und dabei rund 3 Milliarden Euro Umsatz generiert."

Infos über alle aktuellen BMW-Modelle finden Sie in unserem Marken-Channel