BMW muss alle 5er und 6er zurückrufen

Mega-Rückruf

BMW muss alle 5er und 6er zurückrufen

Teilen

Weltweit  sind 1,3 Millionen Autos der Baujahre 2003 bis 2010 betroffen.

Der Autobauer BMW ruft alle 5er und 6er der Baujahre 2003 bis 2010 (alle Vorgänger der aktuellen Modelle) in die Werkstätten zurück. "Eine Batteriekabelabdeckung im Kofferraum der Fahrzeuge kann in sehr seltenen Fällen nicht korrekt montiert sein", teilte BMW in München mit. Dies könne zu Bordnetzstörungen, Nichtstartern und in extrem vereinzelten Fällen zu einer Verschmorung oder einem Brand führen.

Halter werden angeschrieben
Die Halter der Fahrzeuge würden angeschrieben. Weltweit seien rund 1,3 Millionen (!) Autos betroffen. Erst im Jänner hatte BMW weltweit 235.000 Minis wegen Brandgefahr zurückgerufen .

Das neue 6er Grand Coupé kommt demnächst in den Handel:

Fotos vom neuen BMW 6er Gran Coupé

Der neue Viertürer gehört mit Sicherheit zu einem der schönsten BMW aller Zeiten.

Die gestreckte Linie und der lange Radstand sorgen für tolle Proportionen.

Auch das flache Dach trägt zum stimmigen Auftritt bei. Die....

....Die Front kennen wir von den anderen 6ern und auch die....

....Heckansicht wurde weitestgehend übernommen. Gegen Aufpreis gibt es adaptive LED-Scheinwerfer, die markanten, L-förmigen Heckleuchten verfügen immer über LED-Technik.

Mit einer Länge von knapp über fünf Metern (5.007 mm) und einem Radstand (2.968 mm) von fast drei Metern herrschen im Innenraum üppige Platzverhältnisse - zumindest für vier Passagiere.

Das 640i Gran Coupé mit 320 PS starken Reihensechszylinder-Benziner, das 640d Gran Coupé mit einem 313 PS starken Sechszylinder-Diesel und das Topmodell 650i Gran Coupé mit einem neuen Achtzylinder-Motor der beeindruckende 450 PS leistet.

Im Innenraum zeigt BMW was Premium bedeutet. Hier wirkt alles exklusiv und stimmig. Die Materialien erfüllen die höchsten Ansprüche, was bei einem Preis von (geschätzten) 85.000 Euro aber auch erwartet werden darf.

Die Instrumente sind tadellos abzulesen. Gegen Aufpreis gibt es eine Volllederausstatung. Elektrische Ledersitze sind immer mit dabei. Genau...

...wie das schicke 8-Zoll-Display im Flatscreen-Design.

Da die hinteren Sitze etwas tiefer montiert sind, gibt es trotz der flachen Dachlinie eine ausreichende Kopffreiheit.

Die Wunschtemperatur können sich die Fondpassagiere separat einstellen.



BMW 6er Cabrio 2011

Breite Niere und schmale Scheinwerfer sorgen für Überholprestige.

Dank geteilter Rückleuchten wirkt das Heck des neuen 6er Cabrio noch bulliger.

Das Stoffverdeck ermöglicht ein elegantes, flaches Heckdesign.

Die Motoren leisten zunächst 407 oder 320 PS. Schwächere Varianten folgen später.

Das Verdeck öffnet in 19 und schließt in 24 Sekunden - das funktioniert auch während der Fahrt (bis 40 km/h).

Auch geschlossen macht das große Cabrio eine gute Figur.

Im Cockpit geht es sportlich-luxuriös zu.

Auf Wunsch gibt es ein neuentwickeltes Head-up-Display mit Farbanzeige.

Dunkles Nappa-Leder passt perfekt zum luxuriösen Auftritt.

Hinten sollen selbst Erwachsene ausreichend Paltz finden.

Bilder vom BMW 6er Coupé

Optisch findet BMW immer mehr zu alter Stärke zurück. Die Modelle der "Nach-Bangle-Ära" wirken wieder sportlich, dynamisch und leicht.

Das neue 6er Coupé steht mit ausgewogenen Proportionen und gekonnter Linienführung selbstbewusst auf dem Asphalt.

Am Heck gibt es die typischen L-förmigen Rückleuchten mit LED-Technologie.

Im Topmodell 650i kommt der bärenstarke aufgeladene 4,4l-Achtzylinder-Motor mit 407 PS und 600 Nm zum Einsatz. Im Einstiegsmodell 640i verrichtet der aufgeladene 3.0l-Reihensechszylinder-Benziner mit 320 PS und 450 Nm seinen Dienst.

Klimaautomatik und Lederausstattung sind immer mit an Bord. Gegen Aufpreis gibt es Hightech-Features.

Ein Highlight im Innenraum ist der freistehende Monitor (soll an Flat-TVs erinnern) für das serienmäßige iDrive-Bediensystem.

Vorne gibt es viel Bewegungsfreiheit. Die sportlichen Ledersitze beiten viel Seitenhalt und Komfort.

Die hinteren Passagiere sollen vom um 7,5 Zentimeter verlängerten Radstand des 2+2-Sitzers profitieren. Das Kofferraumvolumen liegt bei Reise-tauglichen 460 Litern.

Mit dem Achtzylinder geht es in 4,9 Sekunden auf Tempo 100, der Topspeed wird bei beiden Varianten bei 250 km/h abgeregelt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.