BMW verpasst sich ein völlig neues Logo

Bruch mit bisheriger Tradition

BMW verpasst sich ein völlig neues Logo

Markenzeichen wurde zuletzt 1997 überarbeitet - nun bricht es mit einer Tradition.

Mit dem  Concept i4  hat BMW am Dienstag die seriennahe Studie seines Tesla-Model-3-Gegners präsentiert. Das Modell kommt 2021 als i4 in den Handel. Doch gemeinsam mit der Elektro-Limousine feierte noch eine weitere BMW-Neuheit ihre Weltpremiere. Der Münchner Autobauer hat nämlich auch sein neues Logo präsentiert. Dieses prangt bereits auf dem Concept i4.

>>>Nachlesen:  BMW i4: So kommt der Model-3-Gegner

Erstmals ohne schwarzem Ring

Ähnlich wie das  neue VW-Logo , kommt auch das neue BMW-Logo nun im schlichten 2D-Design daher. Beim Rahmen gibt es einen echten Bruch mit der Tradition. Denn der runde Kreis ist künftig nicht mehr in Schwarz ausgeführt. Stattdessen wird der weiß-blaue „Propeller“ von einem transparenten Ring umrahmt. Das sorgt dafür, dass das neue Logo künftig zum Teil in Wagenfarbe erscheint – der Bereich ist ja durchsichtig. Über dem Propeller befindet sich nach wie vor der BMW-Schriftzug.

© BMW Group

Starttermin noch nicht verraten

Seit dem Jahr der Firmengründung (1917) wurde das BMW-Logo inklusive jetzt erst sechsmal umgestaltet. Die letzte Anpassung erfolgte 1997 und liegt somit auch schon wieder über 20 Jahre zurück. Dieses Mal fallen die Änderungen besonders stark aus. Der erstmalige Verzicht auf den schwarzen Ring und die Rückkehr zum zweidimensionalen Stil sind eklatant. Auf welchem Serienmodell das neue Logo sein Debüt feiern wird, hat BMW übrigens noch nicht verraten. Es wäre aber keine Überraschung, wenn es der i4 wäre.

© BMW (Montage)

Infos über alle Modelle von BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Video zum Thema: BMW i4: So kommt der Model-3-Gegner
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen