BMW will Hybrid-Firma ohne PSA fortführen

Mögliche Übernahme

BMW will Hybrid-Firma ohne PSA fortführen

Eigentümerstruktur des Tochter-Utnernehmens dürfte sich ändern.

BMW will das mit PSA (Peugeot/Citroen) gegründete Gemeinschaftsunternehmen zur Entwicklung von Hybridmotoren offenbar allein fortführen. Die französische Zeitung "La Tribune" (Dienstag) berichtete, die Entscheidung solle bald offiziell bekanntgegeben werden. Ein BMW-Sprecher sagte in München: "Es könnte zu einer Änderung der Eigentümerstruktur kommen. Wir wollen auf jeden Fall daran festhalten."

GM-Einstieg
Die Allianz bei Hybridmotoren (eine Kombination von Verbrennungsmotor und Elektromotor) von BMW mit den Franzosen war nach dem Einstieg des Opel-Mutterkonzerns GM bei PSA im Frühjahr geplatzt ( wir berichteten ).

Neuer Partner
Im Juni schloss BMW mit Toyota ein neues Bündnis zur Entwicklung von Brennstoffzellen, Elektroantrieben, Leichtbauteilen und der Architektur eines Sportwagens.

Fotos vom BMW ActiveHybrid 5

Diashow: Fotos vom BMW ActiveHybrid 5

Fotos vom BMW ActiveHybrid 5

×