car2go & Flinkster tun sich zusammen

Carsharing-Deal

car2go & Flinkster tun sich zusammen

Kunden können künftig mit nur einer Anmeldung beide Dienste nutzen.

Die Deutsche Bahn und Daimler machen ab Juni ihre Carsharing-Angebote - car2go und Flinkster -  den jeweils anderen Kunden zugänglich. Die Anfang vergangenen Jahres angekündigte Kooperation gehe jetzt an den Start, erklärte ein Sprecher der Daimler-Tochter moovel am Donnerstag.

Eine Anmeldung genügt
Die Kunden müssen nur bei einem der beiden Anbieter angemeldet sein und können die Fahrzeuge des anderen Autovermieters dann zu dessen Tarif mieten. Die beiden Angebote sollen sich ergänzen. Denn Flinkster-Autos müssen an festen Stationen abgeholt und abgestellt werden, während die Smarts von car2go innerhalb von Stadtgebieten stationsunabhängig verfügbar sind.

Mit dem Zusammenschluss dürten die Unternehmen Konkurrenten wie DriveNow das Leben deutlich schwerer machen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .