C5 Aircross setzt Erfolgslauf fort

Beliebtes Citroen SUV

C5 Aircross setzt Erfolgslauf fort

Das kompakte SUV aus Frankreich kommt bei den Kunden an.

Citroen kann die  nächste Erfolgsmeldung  für den  C5 Aircross  vermelden. Mehr als 100.000 Verkäufe seit seiner Markteinführung Anfang 2019 machen das 4,50 Meter lange SUV zum Markenbestseller Nummer drei hinter dem C3 und dem C3 Aircross. Der C5 Aircross trägt damit einen wesentlichen Teil zur guten Entwicklung der Marke bei: Per Ende November 2019 erzielte Citroën in Europa (30 Länder) unter den Top 12 der Automobilhersteller laut eigenen Angaben das stärkste Wachstum.

>>>Nachlesen:  Citroen C5 Aircross Plug-in-Hybrid startet

Bisherige Antriebe

Im ersten Verkaufsjahr beschränkte sich das Motorenangebot auf Diesel- und Benzinmotoren mit einer Leistung von 130 beziehungsweise 180 PS -  je nach Version mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe oder dem Achtgang-Automatikgetriebe EAT8. Allradantrieb gibt es bei dem Plattformbruder von Peugeot 3008, Opel Grandland X  und DS 7 Crossback nicht.

>>>Nachlesen:  Citroen C5 Aircross ist ein Bestseller

Plug-in-Hybrid folgt

Mitte 2020 wird der C5 Aircross darüber hinaus als erstes Fahrzeug der Marke mit der Plug-in-Hybrid-Technologie PHEV (225 PS Systemleistung) auf den Markt kommen; die Bestellungen wurden  bereits geöffnet  (wir berichteten). Los geht es mit der umfangreich ausgestatteten First Edition. Diese ist ab 42.990 Euro bestellbar.

Noch mehr Infos über Citroen finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: Neuer Citroen C5 Aircross im Test