Civic knackt Verbrauchs-Weltrekord

Sparsamer Honda

Civic knackt Verbrauchs-Weltrekord

Japaner sichern sich Titel für die beste Kraftstoffeffizienz.

Wie berichtet, hat sich Honda Anfang Juni mit einem serienmäßigen Civic Tourer 1,6 DTEC (120 PS) auf dem Weg gemacht, um einen neuen Verbrauchs-Weltrekord aufzustellen . Vor kurzem ging der Rekordversuch zu Ende. Und nun haben wir es Schwarz auf Weiß: Die Japaner haben einen neuen Weltrekordtitel für Kraftstoffeffizienz ("Niedrigster Kraftstoffverbrauch – alle 24 zusammenhängenden EU-Länder / alle Fahrzeuge") im Guinness-Buch der Rekorde aufgestellt. Bei seiner 25-tägigen Fahrt durch 24 EU-Länder legte der Kompakt-Kombi 13.498 Kilometer zurück und erzielte dabei einen Durchschnittsverbrauch von 2,82 Litern Diesel auf 100 Kilometern.

>>>Nachlesen: Honda will Verbrauchs-Weltrekord

1.500 Kilometer mit einer Tankfüllung
Die Distanz ist vergleichbar mit einer Fahrt von Großbritannien nach Australien – dennoch waren lediglich fünf Tankstopps notwendig. Im Durchschnitt schaffte der Civic Tourer 1.500 Kilometer pro Tankfüllung. Für die gesamte Reise lagen die Kraftstoffkosten damit bei 645 Euro. Los ging es im belgischen Aalst. Von dort ging es im Uhrzeigersinn durch alle Länder des europäischen Festlands. Bei der Rückkehr konnten die beiden Armateur-Fahrer (Fergal McGrath und Julian Warren; Bild oben), die bei Honda normalerweise einen Schreibtisch-Job haben, einen Kraftstoffverbrauch vorweisen, der mehr als 25 Prozent unter den angegebenen Verbrauchswerten des Civic Tourer von 3,8 Liter auf 100 Kilometern lag.

>>>Nachlesen: Brandneuer Honda HR-V im Test

Strenge Regeln 
Das Regelwerk sieht vor, dass die gesamte Strecke von denselben beiden Fahrern zurückgelegt werden muss. Sie hatten die Aufgabe, täglich im Durchschnitt 600 Kilometer zurückzulegen – das sind rund 7,5 Stunden Fahrzeit am Tag. Für den Rekordversuch galten strenge Vorgaben: Das Fahrzeug musste jedes der 24 Länder durchfahren und es mussten ausreichende Nachweise und Aufzeichnungen vorgelegt werden – darunter ein Fahrtenbuch zu Kraftstoffverbrauch und Kilometerstand, GPS-Daten, Videos, Fotos und Unterschriften von unabhängigen Zeugen –, um die zurückgelegte Strecke genau zu dokumentieren. Zur zuverlässigen Nachverfolgung der Strecke, Fahrzeit und zurückgelegten Kilometerzahl wurde das Rekordfahrzeug mit einem Ortungsmodul ausgestattet. Gemäß der Regeln musste es sich bei dem Fahrzeug um ein Standardmodell handeln. Es durften keine Anpassungen oder Umbauten vorgenommen werden. Getankt wurde an normalen Tankstellen und das Fahrzeug wurde bei jedem Tankstopp vollgetankt, um keinen Gewichtsvorteil zu erzielen. Zudem wurden die Reifen auf die empfohlenen Druckwerte aufgepumpt und die Spureinstellung auf die Werkseinstellung geändert, um die Erfahrung eines regulären Fahrers nachzuempfinden.

Noch mehr Infos über Honda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Bedachte Fahrweise 
Die beiden Amateur-Fahrer legten auch Wert darauf, zu zeigen, dass jeder Fahrer mithilfe einiger einfacher aber sehr wirksamer Techniken eindrucksvolle Verbrauchswerte erreichen kann. Dazu achteten sie laut eigenen Angaben auf die sorgfältige Planung einer geeigneten Strecke, eine sanfte und gleichmäßige Fahrweise ohne schnelles Bremsen oder Beschleunigen und die Berücksichtigung der vorliegenden Straßenverhältnisse. Darüber hinaus führten sie kein unnötiges Gewicht mit.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Honda-Modellen >>>