Dacia setzt seinen Erfolgslauf fort

Österreich & Europa

Dacia setzt seinen Erfolgslauf fort

Überarbeitete Modellpalette kommt bei den Kunden gut an.

Mit den jüngsten Facelifts für seine Modellpalette (Sandero, Logan MCV, Duster, Lodgy und Dokker) macht Dacia weiter Tempo und will so seine bisherige Erfolgsgeschichte fortsetzen. 2016 verkaufte die rumänische Renault-Tochter weltweit die neue Rekordzahl von rund 584.000 Fahrzeugen – ein Plus von sechs Prozent. In Österreich wuchs Dacia 2016 um 9,6 Prozent auf 8.468 Neuzulassungen. In Europa steigerte der Hersteller im Vorjahr seine Verkäufe um 10,8 Prozent auf 415.000 Einheiten und stellte somit auch hier einen neuen Verkaufsrekord auf.

Seit dem Relaunch der Marke im Jahr 2004 wurden auf den internationalen Märkten insgesamt 4,27 Millionen Fahrzeuge unter dem Markennamen Dacia verkauft. In Österreich hat der Billig-Anbieter bis heute rund 62.000 Fahrzeuge abgesetzt.

Zweitbestes Ergebnis in Österreich

Hierzulande erreichten die Rumänen 2016 mit 8.468 neu zugelassenen Fahrzeugen das zweitbeste Ergebnis seit ihrem Neustart. Lediglich im Jahr 2014 verkaufte Dacia mit 8.483 Fahrzeugen mehr Einheiten auf dem österreichischen Markt.

Neben dem günstigen Preis ist auch die Garantie von drei Jahren oder 100.000 Kilometern ein wichtiges Kaufargument für die Kunden. Die Dacia Palette umfasst in Österreich aktuell sechs Modelle: Sandero, Logan MCV, Lodgy, Dokker und Duster. Hinzu kommt der Kompaktlieferwagen Dokker Van.

Noch mehr Infos über Dacia finden Sie in unserem Marken-Channel.