Daimler muss Millionen-Strafe zahlen

Preisabsprachen

Daimler muss Millionen-Strafe zahlen

In China hat es Absprachen mit Mercedes-Händlern gegeben.

Daimler zahlt in China ein Bußgeld in Millionenhöhe wegen der Manipulation von Preisen. Hintergrund sind Absprachen mit Mercedes -Händlern in der Provinz Jiangsu. Die dortigen Kartellwächter verhängten eine Strafe von 350 Mio. Yuan (52,4 Mio. Euro), wie ein Daimler-Sprecher Donnerstagfrüh sagte.

Stellungnahme
"Mercedes-Benz China akzeptiert die Entscheidung und nimmt seine Verantwortung in Bezug auf das Wettbewerbsrecht sehr ernst." Der Sprecher betonte: "Wir haben alle geeigneten Maßnahmen ergriffen, um in Übereinstimmung mit dem geltenden Recht zu handeln."

Alle Infos zu den Modellen von Mercedes finden Sie in unserem Marken-Channel .

>>>Nachlesen: So greift Mercedes den BMW X4 an

Diashow: Fotos vom Mercedes Concept GLC Coupé

1/5
Concept GLC Coupé
Concept GLC Coupé

Vorne setzt der neue BMW X4 Gegner auf LED-Scheinwerfer, „Twin-Blade“-Kühlergrill sowie eine Motorhaube mit zwei Powerdomes. Markantestes Detail des GLC Coupés

2/5
Concept GLC Coupé
Concept GLC Coupé

ist natürlich seine stark nach hinten abfallende Dachlinie. Da aber auch die dynamische Variante auf vier Türen setzt, sollte der Einstieg nach hinten auch hier problemlos gelingen.

3/5
Concept GLC Coupé
Concept GLC Coupé

Am Heck setzt die seriennahe Studie auf eine vierflutige Abgasanlage und schmale LED-Leuchten die an das GLE Coupé erinnern.

4/5
Concept GLC Coupé
Concept GLC Coupé

Zu den typischen SUV-Merkmalen zählen die erhöhte Bodenfreiheit, die ausgestellten Radhäuser, der Unterfahrschutz sowie die Beplankungen. Darüber hinaus...

5/5
Concept GLC Coupé
Concept GLC Coupé

...steht das Concept GLC Coupé auf riesigen Felgen im 21-Zoll-Format. Im Serienmodell (ab 2016) kommen die bekannten 4- und 6-Zylinder aus der C-Klasse zum Einsatz.