Daimlers Elektroauto für China heißt Denza

Geheimnis gelüftet

Daimlers Elektroauto für China heißt Denza

Darüber hinaus wird in Zukunft auch der E-Smart in China anbeboten.

Das von Daimler und seinem chinesischen Partner BYD entwickelte Elektroauto wird den Markennamen Denza tragen. Wie der Stuttgarter Autokonzern in einer Aussendung mitteilte, soll ein Denza-Konzeptfahrzeug erstmals auf der Automesse in Peking im April gezeigt werden. Die ersten batteriebetriebenen Fahrzeuge sollen 2012 in China vom Band rollen.

E-Smart kommt auch nach China
Daimler und der Autobauer und Batteriespezialist BYD (Build Your Dream) hatten 2010 das 50:50-Joint-Venture BDNT zum Bau eines vor allem für den chinesischen Markt konzipierten Elektromobils gegründet. Vorsitzender des BDNT-Direktoriums ist Daimlers China-Chef Ulrich Walker. Er zeigte sich zuversichtlich, dass das neue Automobil in China gut ankommen wird. Erst vor wenigen Tagen hatte Smart-Chefin Annette Winkler erklärt, dass auch die Elektroversion von Daimlers Zweisitzer in China auf den Markt kommen wird. China spielt in der Wachstumsstrategie des Stuttgarter Konzerns eine wichtige Rolle. Daimler will seine Produktionskapazitäten dort deutlich ausweiten.

Fotos von der neuen Mercedes A-Klasse :

Diashow: Fotos von der neuen Mercedes A-Klasse (2012)

1/9
Mercedes A-Klasse (2012)
Mercedes A-Klasse (2012)

Während die A-Klasse aufgrund ihrer Bauhöhe bisher eher ältere Semester angesprochen hat, dürfte sich das Zielpublikum nun radikal ändern. So duckt sich die Neuauflage um 18 Zentimeter niedriger auf die Straße.

2/9
Mercedes A-Klasse (2012)
Mercedes A-Klasse (2012)

Das knackige Heck wirkt ebenfalls sehr gelungen. Besonders sportlich kommt das aktuelle AMG-Modell daher. Hier gibt es noch größere Lufteinlässe, Seitenschweller und eine Heckschürze mit integrierten Diffusor und Doppel-Endrohr.

3/9
Mercedes A-Klasse (2012)
Mercedes A-Klasse (2012)

Die Seitenansicht wird von den beiden auffälligen Lichtkanten geprägt. Die untere steigt wie schon bei der neuen B-Klasse nach hinten an.

4/9
Mercedes A-Klasse (2012)
Mercedes A-Klasse (2012)

Mercedes bietet die A-Klasse neben der Basisversion in Zukunft auch in den Linien "Urban", "Style" und "AMG Sport" an. Bei letzterer sorgen 18-Zöller, AMG-Fahrwerk, Carbon und rote Ziernähten für den sportlichen Touch.

5/9
Mercedes A-Klasse (2012)
Mercedes A-Klasse (2012)

Die Benzinmotoren decken ein Leistungsspektrum von 115 PS im A 180 über 156 PS im A 200 bis zu 211 PS ab. Bei den Dieseln markiert der 180 CDI mit 109 PS den Einstieg. Der A 200 CDI leistet 136 PS, der 170 PS (350 Nm) starke A 220 CDI fungiert als Top-Modell.

6/9
Mercedes A-Klasse (2012)
Mercedes A-Klasse (2012)

Das Cockpit ist nahezu identisch mit jenem aus der B-Klasse. Innen setzt sich der sportliche Look also nahtlos fort. So stechen die runden...

7/9
Mercedes A-Klasse (2012)
Mercedes A-Klasse (2012)

...Luftaustrittsdüsen, die an den SLK und SLS AMG erinnern, sofort aufs Auge. Über der Mittelkonsole thront der freistehende Monitor, der den Fahrer mit zahlreichen Daten versorgt.

8/9
Mercedes A-Klasse (2012)
Mercedes A-Klasse (2012)

Gegen Aufpreis gibt es ein riesiges Panorama-Dach, das den Innenraum mit Licht durchflutet.

9/9
Mercedes A-Klasse (2012)
Mercedes A-Klasse (2012)

Klima, Radio oder Multifunktionslenkrad sind ebenso serienmäßig mit an Bord, wie ein radargestützter Bremsassistent, der Müdigkeitswarner "Attention Assist" und eine Berganfahrhilfe.