Daimlers Elektroauto für China heißt Denza

Geheimnis gelüftet

Daimlers Elektroauto für China heißt Denza

Darüber hinaus wird in Zukunft auch der E-Smart in China anbeboten.

Das von Daimler und seinem chinesischen Partner BYD entwickelte Elektroauto wird den Markennamen Denza tragen. Wie der Stuttgarter Autokonzern in einer Aussendung mitteilte, soll ein Denza-Konzeptfahrzeug erstmals auf der Automesse in Peking im April gezeigt werden. Die ersten batteriebetriebenen Fahrzeuge sollen 2012 in China vom Band rollen.

E-Smart kommt auch nach China
Daimler und der Autobauer und Batteriespezialist BYD (Build Your Dream) hatten 2010 das 50:50-Joint-Venture BDNT zum Bau eines vor allem für den chinesischen Markt konzipierten Elektromobils gegründet. Vorsitzender des BDNT-Direktoriums ist Daimlers China-Chef Ulrich Walker. Er zeigte sich zuversichtlich, dass das neue Automobil in China gut ankommen wird. Erst vor wenigen Tagen hatte Smart-Chefin Annette Winkler erklärt, dass auch die Elektroversion von Daimlers Zweisitzer in China auf den Markt kommen wird. China spielt in der Wachstumsstrategie des Stuttgarter Konzerns eine wichtige Rolle. Daimler will seine Produktionskapazitäten dort deutlich ausweiten.

Fotos von der neuen Mercedes A-Klasse :

Diashow: Fotos von der neuen Mercedes A-Klasse (2012)

Fotos von der neuen Mercedes A-Klasse (2012)

×