Das ist Österreichs beste Autofahrerin 2019

Besiegte 599 Gegnerinnen

Das ist Österreichs beste Autofahrerin 2019

Junge Vorarlbergerin darf sich über einen brandneuen Mercedes freuen.

Die Nachfolgerin von  Susanne Kettl  steht fest: In diesem Jahr sicherte sich Stefanie Eder aus Hard am Bodensee den Sieg beim „Lady Day“. 2019 haben sich über 3.000 Teilnehmerinnen aus ganz Österreich bei der größten Fahrsicherheitsaktion des Landes für Frauen angemeldet. 600 Autofahrerinnen wurden schließlich für den Wettbewerb ausgelost.

Beste Autofahrerin Österreichs

In Einzelbewerben, ausgetragen in allen acht ÖAMTC Fahrtechnik Zentren, stellten die Wettbewerbsteilnehmerinnen von April bis Juli 2019 ihr Fahrkönnen, Geschicklichkeit, aber auch ihr Wissen in Sachen Pkw und Autofahren unter Beweis. Die jeweiligen Tagessiegerinnen qualifizierten sich für das große Finale, bei dem sich schließlich die junge Vorarlbergerin durchsetzen konnte. Damit gebührt ihr auch der Titel "Beste Autofahrerin Österreichs".

© ÖAMTC

Mercedes A-Klasse als Hauptpreis

Nun durfte sich Stefanie Eder ihren Preis, eine nagelneue  Mercedes-Benz  A-Klasse im Wert von über 45.000 Euro abholen. Der deutsche Autohersteller ist Hauptsponsor der Fahrsicherheitsaktion, die mittlerweile sogar „She's Mercedes Lady Day“ heißt. Die  A-Klasse  wurde im Autohaus Schneider in Dornbirn von Bernhard Bauer, Unternehmenssprecher bei Mercedes-Benz Österreich und in Anwesenheit von Michael Kubesch, Direktor des ÖAMTC Landesvereines Vorarlberg, an die glückliche Gewinnerin übergeben.

23. Auflage

2020 geht der Lady Day in seine mittlerweile 23. Auflage. Anmeldungen sind wieder ab Frühjahr möglich.

>>>Nachlesen:  Neuer GLA für Österreichs beste Autofahrerin