Diesen Tank-Trick sollte jeder Autofahrer kennen

Kniff an der Zapfsäule

Diesen Tank-Trick sollte jeder Autofahrer kennen

Wer über diesen Kniff Bescheid weiß, erlebt an der Zapfsäule kein blaues Wunder. 

Vielen Autofahrern wird im Kombiinstrument schon einmal der kleine Pfeil neben der Tankanzeige aufgefallen sein. Doch die Bedeutung dieses unscheinbaren Hinweiszeichens ist vielen Fahrern unbekannt. Dabei ist der Pfeil wirklich hilfreich.

Wie muss ich jetzt die Zapfsäule anfahren?

Das gilt vor allem für Autofahrer, die öfters mit unterschiedlichen Autos unterwegs sind - also für Verkehrsteilnehmer, die immer wieder beruflich das Auto Wechseln müssen, Mietautonutzer im In- oder Ausland (Reisen soll ja ab Sommer wieder möglich sein), Carsharing-Kunden, Fahrer, die sich das Auto der Eltern oder von Freunden ausleihen, etc. Spätestens wenn das "neue" Fahrzeug aufgetankt werden muss, stellen sich viele die Frage, auf welcher Seite sich der Tankdeckel befindet. Dann bleibt man irgendwo vor der Tankstelle stehen, steigt aus und sieht nach. Oder man fährt die Zapfsäule auf gut Glück an und muss sich danach umparken und verliert möglicherweise auch noch seinen Tankplatz. Doch das muss nicht sein.

© auto.oe24.at
Diesen Tank-Trick sollte jeder Autofahrer kennen
× Diesen Tank-Trick sollte jeder Autofahrer kennen
Mittlerweile setzen viele Hersteller auf den kleinen Hinweispfeil.

Pfeil zeigt, wo der Tankdeckel sitzt

Genau hier kommt nämlich der kleine Pfeil neben der Tankanzeige ins Spiel. Er zeigt nämlich an, auf welcher Seite sich der Tankdeckel befindet. Zeigt der Pfeil nach links, muss man sich also mit der linken Seite zur Zapfsäule stellen, zeigt er nach rechts, wird auf der Beifahrerseite getankt.

Übrigens: Der kleine Hinweispfeil ist (leider) nicht verpflichtend. Mittlerweile setzen aber fast alle Hersteller freiwillig auf die praktische Hilfestellung. Wer das nächste Mal mit einem fremden Wagen fährt und diesen tanken muss, wird dafür dankbar sein.