Dieser sexy Fiat 500 TV-Spot war zu heiß
Dieser sexy Fiat 500 TV-Spot war zu heiß

Wurde verboten

Dieser sexy Fiat 500 TV-Spot war zu heiß

Italiener dürfen ihren neuen Werbeclip in den USA nicht mehr zeigen.

Fiat versucht seit einiger Zeit auch am profitablen amerikanischen Automarkt Fuß zu fassen. Als erstes Modell wurde der beliebte Kleinwagen Fiat 500 (Cinquecento) am US-Markt eingeführt. Anfang 2013 kommt, wie berichtet, der Fiat 500L hinzu . Davor sollte aber noch die hauseigene Sportabteilung " Abarth " gepusht werden. Dafür hat Fiat eigens einen sexy TV-Spot produzieren lassen. Dieser war den Amerikanern aber etwas zu heiß, was dazu führte, dass der Clip nicht mehr ausgestrahlt werden darf.

Sexy Frau mit Skorpion
In dem Werbespot ist eine äußerst attraktive Frau zu sehen, die mit einem schwarzen Bikini am Strand liegt. Plötzlich taucht ein Skorpion auf - dieses Tier ziert das Wappen und Logo von Abarth -  und krabbelt auf der Dame herum. Dann ist ein 500 Abarth Cabrio zu sehen, das ebenfalls über den Strand glüht. Am Ende des Clips läuft die Schönheit Richtung mehr und wirft ihr Bikini-Oberteil weg. Obwohl die Dame nur von hinten zu sehen ist, wurde der Clip von der zuständigen Behörde als zu sexy eingestuft und verboten:

Noch mehr Infos über Fiat finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .