Chinesen kopieren den Mercedes CLA

Mercedes CLA-Plagiat

Chinesen kopieren den Mercedes CLA

Chinesischer Hersteller kopiert den Neuling noch vor dessen Marktstart.

Wie berichtet, bringt Mercedes Anfang April sein neues viertüriges Coupé auf Basis der aktuellen A-Klasse in den Handel. Doch noch bevor der CLA offiziell zu haben ist, hat ihn der chinesische Autobauer Guangzhou Automobile Group (GAC) bereits kopiert (siehe Foto oben). Vor einigen Jahren war es zwar noch gang und gäbe, dass Autobauer aus China ihre Konkurrenten aus Japan und Deutschland dreist kopieren, in letzter Zeit wurden die Plagiate aber immer seltener. Deshalb kam die aktuelle Kopie eher überraschend.

So sieht das Original aus: Fotos vom Mercedes CLA

Diashow: Fotos vom neuen Mercedes CLA

Optisch erinnert nur die Front an die Zugehörigkeit zur A-Klasse-Familie. Ansonsten sieht der CLA aus, wie ein geschrumpfter CLS.

Zu den Blickfängern zählen der Coupé-artige Dachverlauf, die schmalen Fensterflächen, das markant abfallende Heck, die großen Rückleuchten mit LED-Technik...

...sowie die großen Lufteinlässe an der Front. Insgesamt steht der CLA sehr stimmig auf der Straße. Auf Wunsch ist ein großes Panorama-Schiebedach erhältlich.

Besonders stolz sind die Designer auf den neuen Aerodynamik-Weltrekord für Serienautomobile (cw-Wert: 0,22). So windschlüpfrig wie der neue CLA ist derzeit laut Mercedes kein anderes Auto.

Die Bandbreite der Benzinmotoren reicht von 122 PS im CLA 180 über 156 PS im CLA 200 bis 211 PS im CLA 250. Weiters sind zwei Diesel verfügbar: Der CLA 200 CDI leistet 136 PS, der CLA 220 CDI 170 PS.

Das Cockpit wurde weitestgehend von der A-Klasse übernommen. Am auffälligsten sind die runde Lüftungsdüsen und das freistehende Display.

Zusätzliche Funktionen, weitere Apps und eine geänderte Farbgrafik kennzeichnen die neueste Multimedia-Generation, die im CLA erstmals zum Einsatz kommt. Auch die nahtlose Integration des iPhone wurde erweitert.

Um den sportlichen Charakter zu unterstreichen, besitzt der CLA vorne wie hinten Integralsitze. Abhängig von der Ausstattung sind farbige Kontrastziernähte erhältlich.

>>>Nachlesen: Alle Infos vom neuen Mercedes CLA

Design fast 1:1 kopiert
Die Gemeinsamkeiten des Originals und des Plagiats sind auf den ersten Blick erkennbar. Noch dreister fällt die Design-Kopie auf, wenn man sich die Studie " Conept Style Coupé " ins Gedächtnis ruft (siehe Diashow unten). Mit dieser gab Mercedes vor einem Jahr einen ersten Ausblick auf den CLA. Bei den Fahrleistungen, der Qualität, der Sicherheit und dem Platzangebot kann der China-CLA mit dem Original aber nicht mithalten. Unter der Haube des "E-Jet" steckt ein kleines Hybridsystem, das sich aus einem 60-PS-Benziner und einem kleinen E-Motor zusammensetzt.

Fotos von der Studie "Conept Style Coupé"

Diashow: Fotos vom Mercedes Concept Style Coupé

Mercedes gibt mit der Sudie "Concept Style Coupé", die im Rahmen der Auto China (23. April bis 2. Mai 2012) präsentiert wird, einen ersten offiziellen Ausblick auf sein kommendes viertüriges Coupé auf Basis der neuen A-Klasse.

Optisch weist das viertürige Coupés wie jede Studie zwar noch einige Show-Elemente auf, am Grund-Design und den Abmessungen (Länge/Breite/Höhe: 4.637/1.891/1398 mm) wird sich aber nichts mehr ändern.

Anstatt des Grills im Diamantenlook wird das Gesicht der neuen A-Klasse zum Einsatz kommen.

Die riesigen Räder werden durch welche mit einer "normalen" Dimension ersetzt. Und am Heck könnte das Spoiler-Bürzel noch verschwinden. Die gelungene Silhouette und die vier Türen werden jedoch beibehalten.

Dank der "Alubeam-Lackierung" kommen die Sicken und Kanten der Studie besonders gut zum Ausdruck. So wirken auch die beiden Powerdomes auf der Motorhaube besonders dynamisch.

Innen setzt sich der sportliche Look fort. Hier stimmt das Grundlayout...

...auch schon mit jenem des Serienmodells überein. Wenn man sich die grünen Elemente im Cockpit wegdenkt,...

...wird sich auch hier nicht mehr viel verändern. Den freistehenden Monitor kennen wir bereits aus der aktuellen B- und der neuen A-Klasse.

Hinten wird es statt der zwei Einzelsitze wahrscheinlich eine normale Dreierbank geben.

Mit Comand Online und den speziell für die Nutzung und Bedienung während der Fahrt entwickelten Apps sowie dem bei Fahrzeugstillstand verfügbaren freien Internetsurfen sind die Passagiere „always on“.

Video vom CLA und vom "E-Jet" - fast 1:1 kopiert

>>>Nachlesen: Qoros - neue China-Marke greift jetzt Europa an