Elektromobilitäts-Messe in München eröffnet

Ecartec-Messe

Elektromobilitäts-Messe in München eröffnet

Insgesamt präsentieren 195 Aussteller aus den Bereichen Elektrofahrzeuge, Antriebs- und Batterietechnik sowie Energie ihre mobilen Zukunftskonzepte.

Ein wichtiges Zukunftsthema für die Automobilindustrie ist die Elektromobilität. Elektrofahrzeuge sollen künftig zunehmend dazu beitragen, die Erdölabhängigkeit zu verringern und die CO2-Belastung zu reduzieren. Politik, Automobilindustrie und Verbände prophezeien dem Elektroauto mittelfristig eine blühende Zukunft – bis 2020 sollen in Deutschland über eine Millionen Elektroautos fahren und auch Österreich hat bereits große Pläne präsentiert.

Spezielle Messe
Die deutsche Ecartec-Messe zur Elektromobilität hat am Dienstag in München ihre Tore geöffnet. Bis einschließlich Donnerstag präsentieren sich 195 Aussteller (darunter auch Magna) aus den Bereichen Elektrofahrzeuge, Antriebs- und Batterietechnik sowie Energie. "Der Weg zum Elektroantrieb ist unumkehrbar, wenn wir die Klimaschutzziele ernst nehmen", sagte Peter Bauer, Vorstandsmitglied des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) und Vorstandssprecher von Infineon in seiner Eröffnungsrede.
 

Einzigartiges Konzept
Allerdings werde das Elektroauto in den nächsten Jahren noch ein Nischenprodukt bleiben. Es müssten weitere Fortschritte in der Technik und bei der Infrastruktur gemacht sowie politische Rahmenbedingungen geschaffen werden, sagte Bauer. Die Ecartec ist nach Veranstalterangaben die erste deutsche Messe zum Thema Elektromobilität.

Gerade für die Automobilindustrie und deren Zulieferer sowie für die Energiewirtschaft ergeben sich aus der Elektromobilität vollkommen neue Geschäftsfelder: vom Aufbau einer geeigneten Infrastruktur über die Produktion bis hin zur Betankung.


Messehighlight - eCarTec Teststrecke
Herz der eCarTec ist nicht nur die reine Ausstellungsfläche, sondern auch die hauseigene Teststrecke. Auf einer 500 Meter langen Teststrecke haben Messebesucher die Chance, elektrische Mobilität hautnah zu erfahren – auf dem Beifahrersitz eines Tesla Roadster, des Porsche eRUFs oder am Steuer von diversen Elektro-Motorrädern, -Rollern und –Scootern.  „Begeisterung entsteht durch eigene Erfahrungen“, erklärt Robert Metzger, Geschäftsführer der MunichExpo Veranstaltungs GmbH und Veranstalter der eCarTec. „Wir wollen weg vom Ökomobil-Image, vermitteln Fahrspaß, setzen Emotionen frei und beeinflussen damit die Kaufentscheidungen der Zukunft.“ MELEX bietet allen Besuchern, die mit der U-Bahn die Messe besuchen, einen kostenlosen Elektro-Shuttleservice zum Messeeingang sowie zur Teststrecke an.

Eintrittspreise

Tageskarte: € 24,00
Dauerkarte: € 39,00
Nachmittagskarte Erwachsene (ab 14 Uhr): € 10,00
Nachmittagskarte Kinder (ab 14 Uhr): € 5,00

Mehr Informationen erhalten Sie hier