Enormer Boom bei PS-starken Autos

"Mehr Power"

Enormer Boom bei PS-starken Autos

Günstige Spritpreise kurbeln den Verkauf leistungsstarker Fahrzeuge an.

Die günstigen Spritpreise machen starke Motoren für Autokäufer offenbar wieder attraktiver. Im vergangenen Jahr habe jeder verkaufte Neuwagen in Deutschland im Schnitt 144 PS gehabt, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf eine Studie des Center of Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg. Damit liege die Leistung von Neuwagen auf einem Rekordniveau und noch vier PS über dem Vorjahr.

Österreich
Auch heimische Autokäufer stehen auf viel Leistung: In Österreich stieg der Anteil der Neuwagen mit 171 oder mehr PS im Jahresabstand von 10,9 auf 11,6 Prozent. Jener der Klasse 144 bis 170 PS erhöhte sich 2015 von 8,5 auf 12,4 Prozent. Hierzulande sind zwei von drei verkauften Neufahrzeugen bereits Firmenwagen, der durchschnittliche Neuwagenkäufer in Österreich ist über 50 Jahre alt.

>>>Nachlesen: Die meistverkauften Autos des Jahres

Auch Privatleute kaufen stärkere Autos
In Deutschland sei ein durchschnittlicher Neuwagen heutzutage stärker motorisiert als ein Porsche 911 aus dem Jahre 1973, berichtete die Zeitung weiter. Dienstwagen hätten in Deutschland mittlerweile durchschnittlich 160 PS, bei Privatwagen liege der Wert mit 135 PS zwar niedriger. Doch auch hier sei die Lust auf Leistung deutlich stärker gewachsen als in den Vorjahren. "Die Nachfrage nach leistungsstärkeren Fahrzeugen ist durch billigen Kraftstoff verstärkt worden", sagte CAR-Leiter Ferdinand Dudenhöffer.

So kaufte Österreich im Jahr 2015:

Diashow: Die beliebtesten Modelle 2015

1. VW Golf - Stück: 17.727

2. Skoda Octavia - Stück: 8.071

3. VW Polo - Stück: 7.755

4. Skoda Fabia - Stück: 6.696

5. Fiat 500 - Stück: 6.683

6. VW Tiguan - Stück: 6.296

7. Renault Mégane - Stück: 6.147

8. Hyundai i20 - Stück:5.259

9. Ford Focus - Stück: 5.083

10. VW Passat - Stück: 4.977

Diashow: Die beliebtesten Automarken 2015

1. VW - Stück: 53.396; Marktanteil: 17,3 Prozent

2. Opel - Stück: 21.870; Marktanteil: 7,1 Prozent

3. Skoda - Stück: 21.021; Marktanteil: 6,8 Prozent

4. Hyundai - Stück: 20.969; Marktanteil: 6,8 Prozent

5. Ford - Stück: 17.274; Marktanteil: 5,6 Prozent

6. Audi - Stück: 17.131; Marktanteil: 5,6 Prozent

7. BMW - Stück: 16.582; Marktanteil: 5,4 Prozent

8. Renault - Stück: 16.442; Marktanteil: 5,3 Prozent

9. Seat - Stück: 13.339; Marktanteil: 4,3 Prozent

10. Mercedes - Stück: 13.140; Marktanteil: 4,3 Prozent