Erotikfilm sorgte für Mega-Stau

Elektronische Werbetafel gehackt

Erotikfilm sorgte für Mega-Stau

Lenker bekamen statt Werbung ein Video mit Erwachseneninhalt zu sehen.

Im Normalfall entstehen lange Staus (Symbolbild) aufgrund von Baustellen, schlechten Straßenverhältnissen oder Unfällen. In Detroit gab es Anfang Oktober jedoch einen anderen Auslöser, der dafür sorgte, dass viele Autofahrer etwas später nachhause gekommen sind.

Erotikfilm sorgte für Mega-Stau

Zwei Hacker hatten sich nämlich Zugang zum Computersystem einer elektronischen Werbetafel an der Zweigstelle des Highways I-75 und der Autobahn M-59 verschafft. Statt Reklame spielten sie einen Pornofilm ab. Laut einem Bericht der Detroit Free Press sorgte die Aktion für einen langen Stau. Viele Fahrer dürften an dem Erwachsenenfilm Gefallen gefunden haben.

Werbetafel erst nach 20 Minuten abgedreht

Die umfangreiche Verkehrsstockung hing auch damit zusammen, dass der Porno rund 20 Minuten lang gelaufen ist. Erst dann erreichte die Polizei den Eigentümer. Dieser schaltete die Werbetafel schließlich ab. Sollten die beiden Männer gefasst werden, droht ihnen eine hohe Strafe. Das gravierendste Delikt der Aktion war die Verbreitung pornographischen Inhalts an Minderjährige. Schließlich saßen in vielen der Fahrzeuge auch Kinder.