Eule überlebt Crash mit Riesen-Pick-up

Befreiungsvideo

Eule überlebt Crash mit Riesen-Pick-up

Der Vogel steckte nach dem Zusammenstoß hinter dem Kühlergrill fest.

Glück im Unglück für eine Eule. Das Tier wurde von einem Pick-up ( Ford Ranger ) "abgeschossen", der mit rund 100 km/h auf einer Autobahn unterwegs war. Der Vorfall ereignete sich im US-Bundesstaat Florida und sorgt derzeit weltweit für Schlagzeilen. Kein Wunder, schließlich überlebte die Eule den Zusammenstoß nahezu unverletzt.

Erst am nächsten Tag entdeckt
Die Fahrerin glaubte zunächst, dass sie ein kleines Tier überfahren hatte und fuhr einfach weiter. Erst am nächsten Tag machten sie andere Verkehrsteilnehmer auf den blinden Passagier mit den riesigen gelben Augen aufmerksam. Die eingeschüchterte Eule saß zwischen Kühlergrill und Motor. Da sie eingeklemmt war, musste sie aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Nach einem kurzen Check stellte sich heraus, dass das gefiederte Tier völlig unverletzt war und in Freiheit entlassen werden konnte.

Video von der Befreiungsaktion:


Fotos - Python machte es sich im Motorraum gemütlich
:

Diashow: Fotos: Riesen-Python im Motorraum

Fotos vom Test des Ford Ranger :

Diashow: Fotos vom Test des Ford Ranger (2012)

Optisch macht die Neuauflage ziemlich was her. Trotz einiger Rundungen wird auf den ersten Blick klar, dass das Fahrzeug einiges zu bieten hat und kein Softy ist.

Besonders gut gelungen wirkt die Frontpartie mit den massigen Chromstreben und den relativ schmalen Scheinwerfern. Trittbretter und Spiegelgehäuse im Chrom-Look passen gut zum "Ami".

Bei der Heckgestaltung haben Pick-up-Designer nicht allzu viel Spielraum. Die Klarglasleuchten und der Chromstoßfänger wirken aber ebenfalls gelungen.

Lediglich die serienmäßigen 17-Zöller gehen in den mächtigen Radhäusern etwas unter. Dafür sorgen sie für tolle Geländeeigenschaften.

Je höher die Beladung ausfällt, umso größer wird der Federungskomfort. Apropos Beladung: Auf der großen Ladefläche finden Europaletten problemlos Platz. Maximal...

...dürfen 970 kg zugeladen werden. Die Anhängelast beträgt stolze 3.350 kg.

Innen kommt der Lifestyle-Charakter der Limited-Version am deutlichsten zum Ausdruck. Einmal Platz genommen fühlt man sich auf Anhieb wohl.

Das Cockpit ist adrett gestaltet und die Serienausstattung lässt kaum Wünsche offen. Bis auf ein Navigationssystem und der Metalliclack ist alles mit an Bord.

In der Mittelkonsole lassen sich die wichtigsten Funktionen mit einem großen Steuerkreuz bedienen. Das zugehörige 4,2-Zoll große Info-Display liegt ideal im Blickfeld.

Das Platzangebot ist für fünf Passagiere ordentlich. Im Fond...

...wird es lediglich auf dem Mittelplatz etwas eng.