Fahranfängerin (18) schrottet 540-PS-Audi

Junge Frau verlor Kontrolle über R8

Fahranfängerin (18) schrottet 540-PS-Audi

Am R8 ist ein Schaden von rund 80.000 Euro entstanden - die junge Frau blieb unverletzt.

Unfälle mit Supersportwagen gibt es immer wieder. Böse Zungen behaupten, dass dabei in vielen Fällen (junge) Männer hinterm Steuer sitzen, die ihr Fahrkönnen überschätzen oder beim Angeben ins Schleudern kommen. Bei einem aktuellen Crash in Deutschland, trifft dieses Klischee jedoch ganz und gar nicht zu.

>>>Nachlesen:  Polizei verspottet McLaren-Fahrer nach Crash

Zu schnell unterwegs

Hinterm Steuer jenes  Audi R8 , der auf der A96 in der Nähe von Mindelheim (Schwaben) geschrottet wurde, saß nämlich eine 18-jährige Fahranfängerin. Laut den Angaben der Polizei war die junge Frau auf der regennassen Autobahn wahrscheinlich zu schnell unterwegs. Dabei verlor sie die Kontrolle über den 540 PS starken Boliden und krachte in die Leitplanke. Von dieser ging es zurück auf die Fahrbahn, wo der Audi schließlich zum Stehen kam.

>>>Nachlesen:  Neuen Elektro-Porsche bei erster Fahrt geschrottet

Unverletzt, aber hoher Schaden

Die 18 Jährige und ihr Beifahrer hatten Glück im Unglück. Sie blieben bei dem Unfall unverletzt. Am R8 ist jedoch ein Schaden von rund 80.000 Euro entstanden. Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr Mindelheim geborgen.

>>>Nachlesen:  Mit 250.000-Euro-Sportwagen in Bauernhof gerast